Martin Luther

Coburg feiert Luther #19

Gesponsorter Beitrag

2017 JÄHRT SICH DER ANSCHLAG DER 95 THESEN LUTHERS ZUM 500. MAL. EIN HERAUSRAGENDER ANLASS FÜR DIE EVANGELISCHE KIRCHE DEUTSCHLANDS. COBURG SPIELT DABEI EINE GROSSE ROLLE.

Coburg lag an der südlichen Grenze des Kurfürstentums Sachsen, dessen Zentrum damals Wittenberg war. 1530 zog Kurfürst Johann (der Beständige) mit großem Gefolge nach Augsburg, um dort auf dem Reichstag für die Reformation einzustehen. Martin Luther ließ er für fast sechs Monate in Coburg und damit innerhalb des für ihn sicheren kursächsischen Machtbereichs zurück. Als Luther den Festungsberg zu Fuß hinaufging, fasst er seinen ersten Eindruck in diese Worte: „Es ist ein überaus reizender und für Studien geeigneter Ort.“ Hier verfasste er zahlreiche Bekenntnis- und Streitschriften und widmete sich Übersetzungsarbeiten. Er schrieb mehr als 120 Briefe in 172 Tagen an seine Freunde in Augsburg und auch an seine Familie in Wittenberg. Viele bekannte Schriften sind hier entstanden wie der „Sendbrief vom Dolmetschen“, Beiträge zur Vereinheitlichung der deutschen Schriftsprache, die zum Teil bis heute Gültigkeit besitzen.
Genau an dieser historischen Stätte des Wirkens von Martin Luther, auf der Veste Coburg, findet vom 9. Mai bis  zum 5. November 2017 die Bayerische Landesausstellung „Ritter, Bauern, Lutheraner“ statt. Diese erzählt von der Wendezeit um 1500 mit vielen kostbaren internationalen Exponaten und multimedial aufbereiteten Geschichten.  Es war eine aufregende Zeit: Die Ritter kämpfen ihren letzten Kampf, die Bauern stehen auf und in den Städten gärt es. Buchdruck, Flugschriften und Kampflieder bringen neue Ideen unter die Leute, jahrhundertealte Gewissheiten geraten ins Wanken. Vor allem in Süddeutschland, in Franken, Schwaben und Altbayern, entscheidet sich Erfolg oder Misserfolg der evangelischen Bewegung. Von der Veste Coburg aus verfolgt Martin Luther den Augsburger Reichstag von 1530, von dem sich alle eine Lösung der Konfessionsfrage erhoffen.

Begleitend zur Bayerischen Landesausstellung lässt eine Ausstellung im Staatsarchiv Coburg den Besucher anhand ausgewählter historischer Dokumente aus dem Archiv in die Welt um die Amtsstadt Coburg im Jahr 1517 eintauchen. Was beschäftigte die Menschen damals in der südlichsten „Pflege“, wie es damals hieß, des Kürfürstentums Sachsen? Die Dokumente führen das Bild einer gewachsenen historischen Landschaft rund um den kursächsischen Verwaltungssitz Coburg an der Schnittstelle zum fränkischen Raum vor Augen.
Fabelhaft! Tiere, Natur und Schöpfung bei Martin Luther – so heißt eine Sonderausstellung vom 9. April bis 29. Oktober 2017 im Naturkundemuseum Coburg. Mit Luther nämlich begann auch ein neues Denken: Neben die religiöse Deutung der Welt trat die Wissenschaft, die das Alte hinterfragte und neu erklärte. Im Einklang mit der Bibel war für Martin Luther jedoch klar, dass die Welt und alles, was sie enthält, das Resultat des Schöpfungshandelns Gottes ist. Und Luther selbst war auch ein Naturfreund: In seiner freien Zeit hielt er sich gern in Gärten auf und erfreute sich an Bäumen und Blumen.

Zum Chorfest des Fränkischen Sängerbundes werden ca. 100 Chöre mit über 2500 Sängerinnen und Sängern erwartet. Coburg als Gründungsstadt des Deutschen Sängerbundes steht damit ein weiteres Mal im Mittelpunkt der Chorbewegung. In diesem Rahmen wird Martin Luther in der einzigen Lutherstadt Bayerns im Rahmen des Luther-Jubiläums als großer Förderer und geistiger Vater der Kirchenmusik gewürdigt. Eröffnet  wird das zweitägige Chorfest am Abend des 8. Juli. Geplant ist auch ein öffentliches Singen mit allen Besucherinnen und Besuchern auf dem Coburger Marktplatz.

Ende Oktober wird das Jubiläumsjahr in der Lutherstadt Coburg feierlich beendet mit dem Kirchenkreis-Kirchentag am 30. und 31. Oktober – mit einem großen Fest, mit Kabarett, einem ökumenischen Gottesdienst in der Morizkirche, einem Luthermusical, Gospelchören, einem Markt der Möglichkeiten und vielen Angeboten mehr.

Weitere Informationen und Veranstaltungen hier:
www.coburg.de/veranstaltungen
www.luther2017.de
www.hdbg.de/reformation/luther_ausstellungsorte_veste-coburg.php

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    sechzehn + 1 =