coburger-sonderthema-natur-titelbild

Gedanken zum Thema „Natur“ #39

Gesponserter Beitrag

Gedanken zum Thema „Natur“

von Max Beyersdorf von der Bauunternehmung Otto Hauch.

BAUEN UND NACHHALTIGKEIT

„Wir sind ja spezialisiert auf das Bauen im Bestand. Ich denke, im Bauwesen gibt es nichts Nachhaltigeres. Wir achten immer auf das bestehende Gefüge, haben immer Respekt vor der bestehenden Bausubstanz. In ihr stecken viele Gedanken der früheren Planer und viel Energie sowohl in den Materialien als auch in den Bauarbeiten an sich. Wenn ich das alles einfach abreiße, benötige ich dafür Energie, dann baue ich neu und brauche wieder Energie. Da hätte man also eine ganz schlechte Energiebilanz. Wenn man dagegen die alte Bausubstanz mit einer neuen Idee, einer neuen Nutzung, einem neuen Design in Einklang bringt, dann ist das nachhaltig, dann ist das naturnah. Das ist unser Anspruch, wann immer das möglich ist.“

BAUEN UND NATUR

„Wenn wir bauen, befinden uns ja immer in der Natur. Wir greifen immer ein. Daher müssen wir beim Bau und bei der Sanierung immer einen Blick für die Natur haben. Ein Beispiel ist bei uns die Geologie, also der Zustand des Bodens. Da macht sich in den letzten Jahren die Trockenheit zunehmend bemerkbar. Der hier in der Region sehr häufige Coburger Keuper, also der typische Lehmboden, trocknet immer mehr aus. Dadurch verliert er an Tragfähigkeit. Die Folge sind Setzungsschäden an Gebäuden, die in den letzten Jahren immer mehr zunehmen. In Kooperation mit Geologen entscheiden wir dann, wie eine Sanierung erfolgen kann. Ziel muss es immer sein, die Bausubstand zu erhalten unter den natürlichen Gegebenheiten. Zum Teil bringen wir Stützen in den Boden ein bis hinunter in tragfähige Schichten. Das ist eine sehr verantwortungsvolle Aufgabe.“

BAUEN UND ERFAHRUNG

„Gerade beim Bau und vor allem bei der Sanierung von historischer Bausubstand geht es nicht nur darum, mit Hilfe eines Computerprogramms Maßnahmen zu planen, sondern darum, sich vor Ort, am Bau, an der Baustelle, einen Eindruck zu verschaffen, sich ein Bild zu machen, zu spüren, zu sehen, was geht und was nicht geht. Dazu brauchst Du einfach unheimlich viel Erfahrung. Wir können da auf viele Jahrzehnte Wissen aufbauen, das von Generation zu Generation weitergegeben wird.“


Die Bauunternehmung Otto Hauch: Ein Familienbetrieb in vierter Generation mit Bauprojekten in ganz Deutschland, spezialisiert auf die Sanierung von bestehenden Bauwerken und Gebäuden und die behutsame Modernisierung von historischer Bausubstanz. www.otto-hauch.com.

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    12 + siebzehn =