coburger-saunalandschaft-aquaria-titelbild

Penses Welt #36

Gesponserter Beitrag

Penses Welt – Kurzurlaube in der Saunalandschaft im Aquaria

Entspannen, sich wohlfühlen – das können Gäste in der Saunalandschaft des Aquaria in Coburg. Dafür sorgt seit der Neueröffnung vor eineinhalb Jahren Sebastian Pense mit seinem vierköpfigen Team. Der ausgebildete „Bademeister“ arbeitet bereits seit 15 Jahren als Fachangestellter für Bäderbetriebe im Bäderkomplex der SÜC. Jetzt ist er geprüfter Saunameister mit S-Lizenz und leitet den Saunabereich. Mit großer Begeisterung entwickelt der 30-Jährige immer wieder neue Ideen, um seine Gäste verwöhnen und unterhalten zu können.

Text & Fotos: Stephanie Fröba

„Bevor ich die Chance bekommen habe, die Verantwortung der neuen Saunalandschaft zu übernehmen, war ich nie in der Sauna. Für mich war das eine völlig neue Welt. Aber genau das hat mich an der Aufgabe gereizt: Etwas zu lernen und neu zu entdecken. Heute ist Sauna bei mir nicht mehr wegzudenken – nicht nur, weil ich allein beruflich an die 30 Aufgüsse pro Woche mitmache, sondern, weil es eine echte Bereicherung ist.“

Überzeugt von den positiven Auswirkungen des regelmäßigen Saunierens auf Immunsystem und Geist, achtet Sebastian Pense darauf, immer die richtigen Sauna-Verhaltensweisen zu vermitteln – mit einer Mischung Humor gespickt, versteht sich. So geht es in der 90 Grad heißen Aufgusssauna eher locker zu, sobald er die erste Kelle mit Mandarinenöl aromatisiertem Wasser über die Hitzesteine gießt. Dann erzählt er manchmal Anekdoten aus der Saunameisterausbildung, die, so der 30-Jährige, regelmäßig ein heiteres Gelächter auslösen: „Gewedelt wird so stark bis die Haare wehen, hat man uns beigebracht“. Die meiste Unterhaltung während eines Aufgusses entstehe aber spontan, im Zusammenspiel mit den Gästen: „Das mag ich eigentlich mit am liebsten an dem Beruf. Der enge Kontakt mit den Kunden, das Kommunikative. Die menschelnde Atmosphäre macht einfach Spaß.“

Besondere Highlights sind die Events in der Wintersaison. An sechs Samstagen steht die Saunalandschaft im Aquaria Coburg unter einem Motto. Am 11. Januar beispielsweise verwandelt sich der ganze Bereich in Hollywood: Die Gäste werden auf dem roten Teppich empfangen, in der Vital Bar warten am Buffet Snacks mit Star-Appeal und in der Sauna schlüpfen die Aufgießer in bekannte Filmrollen. „Bei der Gestaltung der Events sind alle im Team mit eingebunden. Die Einfälle ergänzen sich. Und für uns ist dieser phantasievolle Part im Job auch eine schöne Abwechslung, die uns als Kollegen noch mehr zusammenbringt,“ so Sebastian Pense.

Das Unterhaltungsangebot und die humorvollen Einlagen während der Aufgüsse sorgen für eine herzliche Willkommensstimmung in der Saunalandschaft im Aquaria Coburg. Doch das ist nur ein Teil des Ganzen. Viele Menschen suchen hier vor allem Ruhe und Entspannung. Das ist dem jungen Saunameister sehr bewusst. Deswegen liegt in der 80 Grad warmen Aromasauna und in der 85-Grad-Kaminsauna der Fokus auf Relaxen. Dort gibt es kein Entertainment. Wenn man den Raum betritt, ist es still. Während man schwitzt und seinen Körper entschlackt, schaut man von den Liegeflächen aus durchs Fenster aufs dampfende Wasser oder ins beruhigende Kaminfeuer. Und auch in den beiden Ruheräumen können die Besucher die Seele baumeln lassen – lesen, schlafen oder träumen. Vom Alltag Abstand finden. Und dank der Salzanlage im Halotherapie-Ruheraum ist die Erholungsphase zwischen den Saunagängen doppelt gesund: Das Salz wirkt reinigend und entzündungshemmend auf Haut, Lunge und Bronchen.

Ein Besuch in der Saunalandschaft des Aquaria Coburg lohnt sich also nicht nur wegen des sympathischen Teams mit dem Kopf Sebastian Pense. Ein Aufenthalt hier ist durch und durch gesundheitsfördernd… Wie ein kleiner Urlaub mitten im Alltagsgeschehen.

coburger-saunalandschaft-aquaria-beitragsbild-1


Empfehlung für den Saunagang mit Aufguss
» trocken in die Saunakabine gehen
» 2 bis 3 Minuten anschwitzen
» 12 bis 13 Minuten Aufguss
» 2 bis 3 Minuten an der Luft abkühlen
» kalt abduschen – von den herzfernen zu den herznahen Körperteilen
» eventuell abkühlen im Tauchbecken
» Fußbad oder Wärmebecken, um den Körper
wieder auf Normaltemperatur zu bringen
» 20 Minuten ruhen
» ausreichend trinken

coburger-saunalandschaft-aquaria-beitragsbild-3

 

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    fünf + sechzehn =