coburger-verantwortung-von-unternehmen-titelbild

Verantwortung von Unternehmen #34

Gesponserter Beitrag

Verantwortung von Unternehmen … wir beraten Sie gerne!

Die Verantwortung von Unternehmern für die Arbeitssicherheit

Es war ein Unfall mit tragischen Folgen: Ein Auszubildender gerät in eine Maschine. Im Krankenhaus stirbt er an seinen schweren Verletzungen. Am Ende werden die beiden Firmenchefs wegen fahrlässiger Tötung zu einer Freiheitsstrafe auf Bewährung und zu einer Geldauflage von 100.000 Euro verurteilt. Sie hatten den Abbau einer Lichtschranke an der Maschine angeordnet, um Kosten zu sparen! Ein klarer Verstoß gegen geltende Vorschriften und Regeln in der Arbeitsplatzgestaltung auf Kosten der Mitarbeiter/innen.

Oder ein Fall aus Süddeutschland: Ein mit 500 Kilogramm Stahl beladenes Flurförderzeug war ins Kippen geraten und hatte einen 42-jährigen Mann unter sich begraben. Der Arbeiter war sofort tot. Auch hier wurde der Geschäftsführer des Betriebs wegen fahrlässiger Tötung verurteilt. Es hatte im Unternehmen neun Jahre lang keine Unterweisung für den Umgang mit Flurförderfahrzeugen gegeben. Ein klarer Verstoß gegen das Arbeitsschutzgesetz – mit fatalen Folgen.

Zwei von vielen Beispielen, wie Arbeitgeber, wie Unternehmer und Geschäftsführer zur Verantwortung gezogen werden können, wenn sie ihren gesetzlichen Verpflichtungen in Sachen Arbeitssicherheit nicht nachkommen oder sie grob fahrlässig bis vorsätzlich verletzen.

Unternehmen sind verpflichtet, alle erforderlichen Maßnahmen für die Sicherheit und den Gesundheitsschutz der Beschäftigten bei der Arbeit zu ergreifen. Das besagt unter anderem das Arbeitsschutzgesetz sowie weitere Gesetze, Verordnungen und Regelwerke. Tun sie das nicht, drohen empfindliche Strafen.

Damit es gar nicht erst soweit kommt, bietet die FVG mbH in Sonneberg die Unterstützung als beratende externe Fachkraft für Arbeitssicherheit an. Die Dienstleistung umfasst unter anderem:

  • Stellung der Fachkraft für Arbeitssicherheit
  • Beratung des Unternehmers und der Führungskräfte im Arbeitsschutz
  • Planung, Umsetzung und Kontrolle der Arbeitssicherheitsorganisation
  • Analyse von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten sowie bei Vorsorgemaßnahmen
  • Unterweisung Arbeits-, Brand- und Gesundheitsschutz,
  • Beratung in Brandgefährdung und Brandschutz,
  • Beratungen bei der Umsetzung von Arbeitsschutzmanagementsystemen

Das Unternehmen, ein Partnerbetrieb der Firma Diez Fördertechnik und Systeme GmbH aus Sonneberg, kann auf eine 15-jährige Erfahrung als der führende Schulungsbetrieb in der Flurfördertechnik zurückgreifen. So bietet man neben den Schulungen und Unterweisungen für Gabelstaplerfahrer, Kranführer, Erdbaumaschinen,- Hubarbeitsbühnen,- und Teleskopladerbediener eben auch die Ausbildung zum Sicherheitsbeauftragten oder zum Brandschutz- und Evakuierungshelfer/in an.

Vorsorge in Sachen Arbeitssicherheit ist besser, als die Gesundheit der Mitarbeiter aufs Spiel zu setzen und sich damit im schlimmsten Fall sogar strafbar zu machen. Agieren statt reagieren.


www.fvg-mbh.info

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    vier × 3 =