Der Coburger erzählt kleine Geschichten von zufälligen Begegnungen. Wir treffen Menschen in Parks, in der Stadt, auf dem Flugplatz und an vielen anderen Orten. Im ersten Teil unserer Reihe waren wir auf der Veste.

Helga Schulze aus Coburg

„Ich laufe hier oft spazieren, gerade wenn das Wetter passt, wie jetzt mit dem Schnee. Das muss man ausnutzen. Ich liebe diesen Ort, den ich von Kindheitstagen an kenne. Es fasziniert mich immer wieder aufs Neue, hier oben auf der Veste zu sein. Jetzt sind ein paar Leute da, aber vorhin war ich ganz allein. Diese Ruhe genieße ich sehr.“

Anne Herr aus der Nähe von Würzburg, lebt in Australien

„Ich lebe seit 2020 in Australien und bin hier, um meine Schwester zu besuchen. Sie studiert in Coburg an der Hochschule Soziale Arbeit. Von Coburg habe ich bisher nicht viel gesehen, wir sind erst seit zwei Stunden hier. Was ich aber sagen kann ist, dass mir die Burg sehr gut gefällt. Wir gehen dann noch in die Altstadt zum Kaffeetrinken.“

Dina Romanov aus Bamberg (links) und Vanessa Moscogiuri aus Wiesbaden (rechts)

„Meine Freundin Dina studiert in Bamberg und ich arbeite in Wiesbaden. Wir beide machen heute einen Ausflug und schauen uns Coburg an. Wir finden es hier echt schön und sind voll begeistert von der Veste. Wir haben auch einige Fotos gemacht. Es ist toll hier und der Schnee macht es noch schöner.“

Besim und Fidim Osmani, in der Mitte Baran, aus Coburg

„Ich komme ursprünglich aus dem Kosovo und lebe seit 31 Jahren in Coburg. Wir fühlten uns von Anfang wohl hier, beruflich und auch menschlich. Ich erlebe großen Zusammenhalt. Zur Veste gehen wir öfter am Wochenende und wenn wir Gäste haben, so wie heute. Mein Bruder Fidim ist mit seiner Familie zu Besuch. Er arbeitet im Kosovo als Lehrer. Wir zeigen unseren Gästen natürlich die Sehenswürdigkeiten.“

Sybille Holland-Abbott aus Coburg

„Heute ist mein freier Tag und meine freie Woche. In der nächsten Woche habe ich wieder Dienst. Mein Kollege Günter Wolf und ich haben uns heute vorgenommen, zu lernen, weil wir unter anderem auch Gästeführungen machen, hier auf der Veste Coburg und in der Stadt Coburg. Ich arbeite auch noch auf Schloss Ehrenburg und in der Rosenau. Die Stadt Coburg ist besonders, sie besitzt eine wunderschöne, historische Altstadt mit vielen Traditionen. Die Coburger glühen für ihre Stadt.“

Günter Wolf aus Coburg

„Heute bin ich mit Sybille Holland-Abbott hier, weil wir uns weiterbilden möchten. Ich habe mal zeitweise hier auf der Veste Coburg gearbeitet. Heute mache ich hier noch Gästeführungen. An Coburg finde ich alles liebenswert. Was den Touristen immer wieder gefällt, ist die Größe der Veste, die Gebäude in Coburg, aber auch die Geschichten und die Skandale begeistern die Besucher. Natürlich gehört auch das Kulinarische dazu.“

Thomas Kaminski aus Coburg

„Coburg ist eine schöne kleine Stadt mit schönen, kleinen Geschäften. Ich sag‘ mal so, 70 bis 75 Prozent der Leute kennen sich. Die Stadt steht auch sehr gut da, durch die großen Firmen, die Arbeitsplätze schaffen. Es ist einfach sympathisch hier. Ich laufe öfter von der Stadt hoch zur Veste, um den Kopf freizubekommen. Es ist immer wieder schön.“

Birgit Oester aus Coburg (links)

„Ich empfinde das gesamte Coburger Umland als herrlich, die Veste, den Hofgarten und so weiter. Ich war einige Jahre weg und schätze es umso mehr, wieder hier zu sein. Da ich nun Rentnerin bin, genieße ich die Vorzüge der Kleinstadt sehr.“

Ute Pfeuffer aus Coburg

„Ich bin von Sternzeichen Stier und von daher sehr heimatverbunden. Ich liebe die Natur und Coburg sehr. Birgit Oester und ich haben uns 40 Jahre aus den Augen verloren und haben uns zufällig wieder getroffen. Jetzt sind wir öfter gemeinsam unterwegs.“

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    1 × drei =