Coburgs Beste: HABA FAMILYGROUP #50

Gesponserter Beitrag

Kinder können alles.

Sie dabei zu unterstützen, ist unser Auftrag.

Für uns ist ganz klar: Kinder können einfach alles. Sie dabei zu unterstützen war, ist und bleibt unser Auftrag“, erklärt Sabine Habermaass, Geschäftsführende Gesellschafterin der HABA FAMILYGROUP. „Alles was wir tun, tun wir aus dem gleichen Antrieb: Unsere Welt und unsere Leidenschaft sind Kinder und ihre Familien. Mit Fantasie, Herzblut und den eigenen Erfahrungen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können wir generationsübergreifend und nachhaltig denken und handeln.“ Genau das macht die HABA FAMILYGROUP einzigartig und zur Heimat der Marken HABA, HABA Digitalwerkstatt, HABA Pro, JAKO-O und aller Menschen, die dort beschäftigt sind. Die HABA Ente ist dabei eine treue Gefährtin und macht als Markenbotschafterin die Mission des Familienunternehmens lebendig.

Spielzeug zum Vererben

„Wir haben eine starke Tradition – zu der gehört auch, dass wir uns stetig weiterentwickeln“, sagt Sabine Habermaass. Schon ihr Großvater arbeitete für die „schönste Zielgruppe der Welt“, wie sie es nennt. Kinder und ihre Familien. „Entscheidend ist doch, dass wir als Familie Zeit miteinander verbringen.“ Die Spielsachen von HABA stehen für Langlebigkeit und sollen von einer Generation an die nächste weitergegeben werden. Die Produkte sind so gestaltet, dass Raum für Kreativität entsteht. Fast nebenbei entsteht so zeitloses Design, wie beispielsweise bei der Ziehente: Sie ist seit 1954 ein fester Bestandteil des Sortiments und heute immer noch in vielen Kinderzimmern zu finden.

Holz aus der Region – wir übernehmen Verantwortung

Nachhaltigkeit ist fest in der DNA des Familienunternehmens verankert und wird seit Beginn der über 80-jährigen Firmengeschichte gelebt. „Eine gute Nachhaltigkeitsstrategie geht mit einem guten Geschäftsinteresse einher“, sagt Geschäftsführer Tim Steffens. Eine wichtige Rolle spielt dabei der Materialeinsatz. „Wir beziehen unser Holz zu 98 Prozent aus der Region“, sagt Steffens. 5000 Festmeter Buchenholz kommen jährlich aus einem Umkreis von maximal 150 Kilometern. „In der Zusammenarbeit mit den Lieferanten wird insbesondere Wert darauf gelegt, dass Holz aus zertifizierter Forstwirtschaft eingesetzt wird. Das ist für uns genauso wichtig, wie die regionale Herkunft unserer Rohstoffe“, so Steffens.

The Playground – Gemeinsam. Zukunft. Gestalten.

„Bei uns kann man gegen den Strom schwimmen“, sagt Tim Steffens. Gemeinsam. Zukunft. Gestalten. Diese drei Begriffe prägen jeden einzelnen Arbeitsplatz der HABA FAMILYGROUP. Die Jobwelt des größten Arbeitgebers des Landkreises Coburg heißt daher auch „Playground“ – Spielplatz. „Wir leben die Lernkultur: Unsere Beschäftigten können ausprobieren und einfach machen“, beschreibt Steffens den Geist des Familienunternehmens. Flexibilität wird in der HABA FAMILYGROUP in vielerlei Hinsicht großgeschrieben: Mobiles Arbeiten ist ein wichtiger Baustein der Unternehmenskultur – auch über die Pandemie hinaus. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können, wenn es ihre Tätigkeit zulässt, die Hälfte ihrer Arbeitszeit im Jahr von zuhause aus arbeiten. Auch bei der Wahl des Arbeitsortes legen wir Wert darauf und überlassen unseren Beschäftigten die Entscheidung, ob sie am Standort Bad Rodach oder im neuen Hauptstadtbüro in Berlin tätig sein möchten.

Digitalwerkstatt – Die Bildung der Kinder liegt uns am Herzen

Kann man mit einer Banane Musik machen? Wie kann spannender Mathe-Unterricht mit Robotern aussehen? Und müssen Kinder eigentlich überhaupt mit digitalen Geräten arbeiten und wenn ja, wie? Antworten auf diese Fragen gibt die HABA Digitalwerkstatt. Dort erleben Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren die digitale Welt spielerisch, können kreativ sein und erleben jede Menge Aha-Momente. An zehn Standorten in Deutschland bietet die Digitalwerkstatt neben Angeboten für Kinder und Familien auch Fortbildungen für Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte. Alle Kinder in Deutschland sollen an unserer digitalisierten Gesellschaft teilhaben können – unabhängig von schulischen Angeboten, dem Know-how der Familien, individuellen Stärken oder etwaigen Beeinträchtigungen.

Ausbildung – Deutschlands beste Holzmechaniker kommen aus Bad Rodach

Von Holzmechanik über Mediengestaltung bis hin zu Produktionstechnologie: Seit über 80 Jahren begleitet die HABA FAMILYGROUP junge Menschen beim Start ins Berufsleben und bildet in 10 Fachrichtungen aus. Das Familienunternehmen stellte bereits zum 12. Mal seit 2006 den besten Holzmechaniker Deutschlands. Der Grundstein für eine erfolgreiche Berufsausbildung wird in der unternehmenseigenen Lehrwerkstatt gelegt. Dort lernen die angehenden Nachwuchskräfte den Werkstoff Holz von Grund auf kennen, um später eigenständig und mit modernster Technik arbeiten zu können. Nach dem Motto „Learning by doing“ durchlaufen die jungen Leute die verschiedensten Bereiche der Fertigung und können so ihr späteres Einsatzgebiet ausloten.

International – Von Bad Rodach aus in die ganze Welt

Die HABA FAMILYGROUP befindet sich auf internationalem Wachstumskurs: Mit der Übernahme der Online-Händler Bella Luna Toys und Oompa baut das oberfränkische Familienunternehmen, das neben seinen Standorten in Europa auch Niederlassungen in Amerika und Asien hat, seine E-Commerce-Präsenz in den USA aus. Auch in China beispielsweise wächst die Nachfrage nach Spielzeug aus Bad Rodach. „Wir machen unser Sortiment und alle Marken international fit und bieten dabei Familien und Kindern einen sinnvollen Mix aus analog und digital, genau das trifft den heutigen Zeitgeist“, erklärt Tim Steffens. „Wir gehen mutig in die Zukunft. Bei aller nationaler und internationaler Expansion bleiben wir unseren Wurzeln und unserer Identität als authentisches Familienunternehmen treu“, fasst Sabine Habermaass zusammen.


Offene Stellen auf dem Playground der HABA FAMILYGROUP finden Sie hier

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    eins × vier =