Coburger Weihnacht #48

Gesponserter Beitrag

Die COBURGER WEIHNACHT zaubert auch in diesem Jahr an Heiligabend weihnachtliche Stimmung in die Wohnzimmer in Oberfranken und Südthüringen: Dann nämlich geht die zweite Ausgabe dieser 90-minütigen TV-Produktion von iTVCoburg auf Sendung. Das Besondere an der Sendung, die im Jahr 2020 ihre Premiere gefeiert hatte: Alle Musikerinnen und Musiker, alle Gruppen sind aus der Region.

Mit dabei sind in diesem Jahr jazzige und poppige Weihnachtslieder genauso wie volkstümliche und traditionelle Gesänge bis hin zu klassischer Musik. Die Interpreten reichen vom Chor Unerhört über das Landestheater Coburg mit einem Weihnachtsmedley oder den beliebten Künstlerinnen und Künstlern Laura Mann, der Band Gizela, dem Kinderbuchautor und Vollblutmusiker Christian Seltmann bis hin zum Kinderchor der Marienschule, Birdelay oder Organist Peter Stenglein an der Orgel der Morizkirche.

Durch die Sendung führt Nils Liebscher vom Landestheater Coburg, seine Kollegin Eva Marianne Berger liest die Weihnachtsgeschichte. Und auch die Vertreter der Kirchen kommen in der Sendung zu Wort. „Ich denke, wir haben eine stimmungsvolle Mischung zusammengestellt, alles gespielt, gesungen, gelesen von Menschen aus der Region, das macht uns besonders stolz“, freut sich Andreas Leopold Schadt, Produktions- und Aufnahmeleiter, auf die zweite Ausgabe der Sendung.

Produziert wurde die COBURGER WEIHNACHT auch in diesem Jahr in der festlich geschmückten Morizkirche, in der HUK-Coburg auf der Bertelsdorfer Höhe, auf dem Coburger Marktplatz und an anderen Orten in der Region. Eine große Herausforderung für das fünfzehnköpfige iTVTeam rund um den ausführenden Produzenten Tobias Zwiener: „Der große Erfolg im letzten Jahr war für uns natürlich vor allem auch Verpflichtung, die Coburger Weihnacht in diesem Jahr noch ein bisschen schöner zu machen.

Wir hoffen, dass wir allen Zuschauern eine große Freude machen.“

Ermöglicht wird die COBURGER WEIHNACHT auch in diesem Jahr vor allem vom Hauptsponsor der TV-Produktion, der HUK-Coburg, die bereits im letzten Jahr das Format kurzentschlossen unterstützt hatte. Weitere Sponsoren sind in diesem Jahr Oberfranken Offensiv, die Niederfüllbacher Stiftung, Schumacher Packaging und weitere Unterstützer aus der Region. „Damit stellen wir das gesamte Projekt auf ein breiteres Fundament“, so der Leiter von iTVCoburg, einem Geschäftsbereich der süc//dacor GmbH, Wolfram Hegen.

Entstanden war die Coburger Weihnacht im Jahr 2020 als Ergebnis des neuen Internetportals coltur.de, auf dem sich Kulturschaffende aus der Region seit Sommer 2020 präsentieren. Für iTVCoburg geht mit der großen Produktion ein aufregendes Jahr zu Ende mit vielen zahlreichen Filmprojekten unter anderem mit der HUK-Coburg, Waldrich, Schumacher Packaging, Kapp, Brose, der Sparkasse Coburg-Lichtenfels, der VR-Bank Coburg, Elschukom, Heinz Glas und vielen anderen Unternehmen. „Mit der COBURGER WEIHNACHT bedanken wir uns auch bei unseren Kunden und natürlich vor allem bei den Zuschauerinnen und Zuschauern für die Treue im Jahr 2021.“

Die zweite Auflage der rund 90-minütigen COBURGER WEIHNACHT ist am Heiligabend um 16 Uhr online zu sehen auf www.itv-coburg.de sowie im Kabelkanal von iTVCoburg im Netz der Stadtwerke Rödental und der Wohnbau Coburg, auf nectv in Neustadt bei Coburg, im Südthüringer Regionalfernsehen, sowie als Radioversion auf Radio EINS. Die Sendung wird danach bei allen Medienpartnern mehrfach wiederholt. Zudem steht die Sendung nach der Erstausstrahlung bei allen Medienpartnern als Streamingvideo zur Verfügung.

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    zwei × 2 =