Galerie: Leo Schötz #60

Schötz hat an der Akademie der bildenden Künste München studiert und lebt und arbeitet heute in der Oberpfalz. Seine meist großformatigen Acrylbilder sind motiviert von einem frei gesetzten malerischen Gestus und von intuitiven Formerfindungen. Die Ergebnisse sind Schöpfungen semiabstrakter Figurationen, geboren aus einer verinnerlichten Welt in expressiver Form- und Farbabsetzung. In einigen Arbeiten legt Leo Schötz Acrylfarben in mehreren Schichten auf die Leinwand. Mit einem breiten Spachtel wird das Motiv aus den flach daliegenden Leinwänden von allen Seiten aus der noch nassen Farbschicht frei gekratzt. Diese Bilder haben die Anmutung von Holzschnittdruckstöcken und stellen ein Bindeglied zu Schötz‘ druckgrafischen Werken dar. Zu sehen vom 25.11. bis 10.12.2023 (25.11., 17 Uhr, Vernissage) Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr in der Produzentengalerie Burgkunstadt (Kuni-Tremel-Eggert S Bis 10. Dezember traße 3/Am Marktplatz).

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    vier + fünfzehn =