Sonderthema Mindset: Ganzheitlich für ein positives Leben #59

Gesponserter Beitrag

EMS und Personal Training mit Bodystreet und Frank Sperschneider

Wenn Frank Sperschneider über positives Denken spricht, sprudelt es nur so aus ihm heraus, voller Energie und Freude an diesem Thema, das seines ist, „seine Berufung“, sagt seine Frau Tanja. „Egal, wo wir hinkommen, fragt man ihn immer nach Rat, und er hilft sofort, und vor allem hilft er gerne.“

Sie ist sein größter Fan. Eine bessere Werbung kann es wohl kaum geben für ihn, den Personal Trainer und Mental Coach, den neben vielen fachlichen Qualifikationen vom Fitnessfachwirt und Fitnesslehrer über Trainer für Sportrehabilitation bis hin zum Ernährungs- und Gesundheitstrainer vor allem eines auszeichnet, was er in seinem Motto mit „Aktiv für das Unternehmen Mensch“ umschreibt: der unbedingte Glaube an das Positive, das Gute, das Potential eines jeden Menschen, das er gemeinsam mit seinen Kunden entwickeln möchte, ob nur im Rahmen des EMS-Trainings bei Bodystreet oder als Personal Trainer.

„Das EMS-Training, gezielt 20 Minuten in der Woche, ist eine sehr gute Möglichkeit, um jemanden entscheidende Schritte weiterzubringen“, schwärmt er und der beste Beleg dafür sind seine Auszubildenden. „Wir haben etliche junge Menschen hier als Trainer ausgebildet und die meisten haben dadurch einen richtigen Entwicklungsschub bekommen.“ Davon kann sich jeder bei einem Training mit den Instruktoren Lukas Heilingloh, Luan Beko oder July Bartlau selbst überzeugen, die sich von Frank Sperschneiders Begeisterung haben anstecken lassen und diese weitertragen.

Ihm nämlich geht es um mehr als das reine körperliche Training und seine positive Wirkung auf Körper, Rücken, Gewicht, Muskulatur: Es geht darum, mit sich ins Reine zu kommen, in die richtige Spur, wenn man sie verlassen hat, was fast allen Menschen im Leben passieren kann, es geht um Selbstbestimmung, neue Perspektiven für die eigene Existenz. Um seinen Kunden in diese Richtung zu bringen, hört Frank Sperschneider viel und gut zu, öffnet neue Blickwinkel, „alles hat ja zwei Seiten“, und dann, sagt er, brauche man Mut. Den Mut, den ersten Schritt zu gehen, und dann ins Tun zu kommen. „In jedem Negativen steckt etwas Positives drin, man muss es nur wollen, und man muss es machen.“

Sperschneider bedient sich dabei Erkenntnis aus der Hirnforschung wie die, dass man zwar Dinge nicht ändern kann, wohl aber die eigene Bewertung der Dinge, und er erklärt immer mit einfachen Worten, mit Bildern, die man versteht und die man anwenden kann, wie das Bild von der Schneekugel, in der viele in ihrem Leben herumlaufen, die dadurch nie zur Ruhe kommen, wie das Bild der Sonne, die hinter einem einen Schatten wirft, vor einem aber hellt scheint. Diese Blicke zu öffnen, Perspektiven zu verändern und sich dann auf einen positiven Weg zu machen, darum geht es ihm. „Alles Gute liegt im Anfang, das kann ich auch als Erwachsener. Also probiere etwas Neues aus.“

EMS-TRAINING

  • 20 Minuten pro Woche
  • Training mittels Muskelstimulierung
  • Gewicht verlieren, Rücken stärken, Muskeln aufbauen, Körper straffen, Wohlbefinden

Mehr Informationen: www.bodystreet.com/de/studio/bodystreet-coburg-heiligkreuz

PERSONAL TRAINING

  • Gemeinsam für das Unternehmen Mensch
  • Trainer für Körper, Geist, Seele

Mehr Informationen: www.frank-sperschneider.de

 

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    vier × fünf =