Auf ein Wort Schriftzug

Auf ein Wort #53

Position beziehen

Von Wolfram Hegen

„Wegschauen können wir uns nicht mehr leisten. Wir können den Machthunger Putins nicht weiter ignorieren. Wenn wir ihn weiter morden und erobern lassen, dann werden wir selbst in einem Krieg aufwachen.“

Die Sätze von Till Mayer in diesem COBURGER ab Seite 34 über den Krieg in der Ukraine sind ernst. Und sie sind relevant. Till Mayer kennt die Ukraine seit 2007, seit 2017 begleitet es das Geschehen in einem Langzeitprojekt, schreibt für große Magazine, verfasst Bücher, organisiert Ausstellungen.

Er kann sich ein Urteil bilden.

Seine Botschaft an uns alle in Deutschland, im freiheitlichdemokratisch- rechtsstaatlichen Westen ist eindeutig: Bezieht Position. Klar und eindeutig. Der Weg zum Frieden führt nur über Stärke und Solidarität. Wegducken ist keine Option. Bequemlichkeit der größte Kriegstreiber. Nicht nur unser Wohlstand ist in Gefahr.

Bundeskanzler Scholz sprach im Februar von einer Zeitenwende.

Jetzt ist Zeit, Position zu beziehen: Zum Krieg. Zu Klimawandel, Populismus, Ungerechtigkeit.

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    3 × 4 =