Buchempfehlung und Lesung am 25. Oktober #58

Gesponserter Beitrag

Michael Kobr – Sonne über Gudhjem

„Der Oberkörper des Toten war entblößt, hatte eine dunkle goldgelbe Farbe, sein Bauch glänzte wie eine frisch geräucherte Speckschwarte.“ Lennart Ipsens Leben befindet sich im Umbruch. Nach einem Burn-out und dem Scheitern seiner Ehe steht der Karrierepolizist vor einem beruflichen wie privaten Neuanfang. Jahrelang auf Hochtouren laufend, verhalf ihm sein überdurchschnittliches Engagement zu großen beruflichen Erfolgen mit Stationen bei der Kripo in Kopenhagen, bei Interpol in Lyon und der EU in Brüssel. Die Arbeit stand immer an erster Stelle, Frau und Kinder kamen immer erst danach. Ipsen, dänischer Staatsbürger mit deutscher Mutter, muss entschleunigen und bewirbt sich deshalb als Leiter des dreiköpfigen Teams der Kripo auf der dänischen Sonneninsel Bornholm. Er verspricht sich davon weniger Stress und freut sich auf das beschauliche Leben eines Landpolizisten. Doch kaum angekommen, wird er schon mit einem Todesfall konfrontiert. Der streitbare Landwirt Kristensen, auf der ganzen Insel für seinen Schinkenspeck und sein aufbrausendes Wesen bekannt, wurde offenkundig ermordet.

Mit dem geruhsamen Ankommen, auf das sich Ipsen gefreut hatte, wird es also nichts. Vielmehr muss er direkt ins kalte Wasser springen und dabei nicht nur seine neuen Mitarbeiterinnen kennenlernen, sondern sich auch noch mit seinem pensionierten Vorgänger Morten Nygaard herumschlagen, der noch nicht richtig loslassen kann…

„Sonne über Gudhjem“ ist mit seinem spannenden Kriminalfall, dem erfrischenden Ermittler-Team und jeder Menge Bornholmer Lokalkolorit ein perfekter Sommerkrimi und der erste Band einer neuen Serie um den sympathischen und vielschichtigen Insel-Ermittler Lennart Ipsen. Mit seinem ersten Solo-Projekt hat der Kluftinger-Co-Autor Michael Kobr also ins Schwarze getroffen und dürfte damit insbesondere die Fans von Jean-Luc Bannalec und Martin Walker ansprechen. Wir freuen uns sehr darüber, dass wir Michael Kobr für eine Lesung aus seinem Roman in Coburg gewinnen konnten. Am Mittwoch, den 25. Oktober wird er uns „Sonne über Gudhjem“ im Haus Contakt persönlich vorstellen.

INHALTSANGABE

Weiße Strände, goldgelbe Felder, idyllische Küstendörfer und Sonne rund ums Jahr: Die beschauliche dänische Urlaubsinsel Bornholm scheint der ideale Platz, um das Leben ein wenig ruhiger zu lassen. Das denkt sich auch der hochdekorierte Kriminalpolizist Lennart Ipsen, als er – frisch geschieden – bei der überschaubaren Insel-Kripo anheuert. Doch statt Angelfahrten und Joggen am Strand wartet gleich sein erster Mordfall auf ihn: Schweinebauer Kristensen wird tot in der eigenen Räucherkammer aufgefunden. Schnell wird klar, dass Kristensen ein unangenehmer Zeitgenosse war, mit dem viele eine Rechnung offen hatten. Und dass eine Mordermittlung auch auf Dänemarks Sonneninsel so manche Schattenseite ans Licht zu bringen vermag …

MICHAEL KOBR…

… wurde in Kempten geboren, studierte in Erlangen Germanistik und Romanistik und arbeitete dann als Realschullehrer. 2003 veröffentlichte er zusammen mit Volker Klüpfel mit „Milchgeld“ den ersten Kluftinger Krimi. Damit begann eine beispiellose Erfolgsgeschichte, die bis heute anhält. „Sonne über Gudhjem“ markiert den Start seiner ersten Solo-Krimireihe um den deutsch-dänischen Ermittler Lennart Ipsen. Michael Kobr lebt mit seiner Familie im Unterallgäu und in Österreich.

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    1 − 1 =