coburgs-beste-coburger-titelbilder-1200x668px

Coburgs Beste: Reichenbacher-Hamuel #32

Gesponserter Beitrag

Zusammenwachsen

Sich mit herausragenden Fähigkeiten zu ergänzen und damit gemeinsam noch besser zu werden, das macht ein gutes Team aus. Um diese schon seit Jahren bestehende enge Zusammenarbeit nach außen hin noch deutlicher zu zeigen, schlossen sich Anfang 2019 drei Firmen zum offiziellen Unternehmensverbund Reichenbacher-Hamuel zusammen. Der Verbund ist an drei Standorten mit insgesamt 460 Mitarbeitern tätig und blickt sehr optimistisch den Herausforderungen der Zukunft entgegen.

HAMUEL Maschinenbau GmbH & Co. KG wurde 1927 in Marktredwitz gegründet und kann damit auf über neun Jahrzehnte Erfahrung verweisen. Seit 1976 beziehungsweise 1998 produziert und fertigt die Firma an den Standorten Meeder und Plauen. Das im Jahr 1954 von Diplomingenieur Hermann Reichenbacher in Dörfles-Esbach gegründete Unternehmen, die heutige Reichenbacher Hamuel GmbH, blickt auf über 60 Jahre Firmengeschichte zurück und zählt als weltweit agierender Player zu den erfolgreichsten der CNC-Maschinenbranche.

„Wir machen es möglich“ – das ist der Leitsatz aller drei im Verbund agierenden Firmen. So ist jedes der drei Unternehmen auf seinem jeweiligen Spezialgebiet eine Größe am Maschinenmarkt. Weil die Ansprüche der Kunden ständig steigen und man sich aufgrund der Konkurrenz dem auch nicht entziehen kann, bündeln die drei zur SCHERDEL Group gehörenden hochspezialisierten Unternehmen schon lange ihr Fachwissen. Wie in einem gut abgestimmten Getriebe werden nun durch diese Verzahnungen ganz neue Kräfte frei gesetzt.

Der Unternehmensverbund Reichenbacher-Hamuel kann auf eine beachtliche Angebotspalette verweisen: Dazu gehören hochkomplexe 5-Achs CNC-Fräsmaschinen für die Aluminium-, Holz-, Kunststoff- und Verbundwerkstoffbearbeitung für Handwerk und Industrie, genauso wie Anlagen für die Schwerzerspanung von Stahl, Gusswerkstoffen und Titan, die Mineralguss-Fertigung für OEMs und Lohnarbeiten auf dem Gebiet der Metallbearbeitung. Ziel ist immer, Kunden maßgeschneiderte Maschinen oder montagefertige High-End-Bauteile zu liefern, die in einem sehr breiten Branchenspektrum weltweit zum Einsatz kommen.

An jedem der drei Standorte kommen spezifisches Fachwissen und jahrzehntelange Erfahrungen im Bereich der Nass- und Trockenzerspanung, der Schweiß- und Blechbearbeitung sowie der Herstellung von Maschinenkomponenten aus Mineralguss zum Tragen. Durch die enge Zusammenarbeit der Experten werden täglich einzigartige Innovationen für und mit den Kunden geschaffen.

Die Synergieeffekte, die aus dieser Zusammenarbeit entstehen, ermöglichen nicht nur eine höhere Wertschöpfungstiefe für bestehende Märkte, sondern sind auch Erfolgsgarant bei der Erschließung neuer Marktsegmente. Denn für den Kunden bedeutet das noch mehr Expertise unter einem Dach und optimierte Bearbeitungsprozesse bei gleichbleibender Qualität und Flexibilität. Das Resultat sind individuelle Branchenlösungen, beispielsweise für den Automobil-, Schienenfahrzeug- und Fassadenbau, für die Luft- und Raumfahrt oder für die Energiegewinnungsbranche. Die einzigartige Eigendynamik der drei Niederlassungen bleibt durch die strukturelle Verzahnung unangetastet. Für den einzelnen Mitarbeiter bringt der Wandel die wirtschaftliche und finanzielle Stabilität eines Großkonzerns mit allen Vorzügen des mittelständischen Miteinanders mit sich. Aus allen Blickwinkeln ist diese Zusammenführung also eine Win-win-Situation mit viel Potenzial für eine erfolgreiche Zukunft.

coburger-coburgs-beste-reichenbacher-hamuel-1

Geschäftsführer: Thomas Czwielong und Andreas Leutheußer

Im Mittelpunkt steht der Mensch

Alle drei Firmen, die sich in diesem Jahr als Verbund zusammenschlossen und nun unter dem Markennamen Reichenbacher-Hamuel tätig sind, gehören als hochspezialisierte Tochterunternehmen zur weltweit agierenden SCHERDEL Group. Diese ist als inhabergeführtes mittelständisches Unternehmen mit zentralem Firmensitz im oberfränkischen Marktredwitz weltweit an 32 Standorten tätig und beschäftigt über 6.000 Mitarbeiter.

Der Erfolg kann sich sehen lassen, denn annähernd 4.000 CNC-Maschinen aus dem Unternehmensverbund Reichenbacher-Hamuel sind weltweit im Einsatz. Alle drei Unternehmen bieten nicht nur Spitzentechnologie par excellence, sondern überzeugen Kunden weltweit vor allem mit individuellen kostenoptimierten Angeboten und Konfigurationen. Im Mittelpunkt der Firmenphilosophie steht dabei immer die Beziehung zu Kunden, Lieferanten, Partnerfirmen und selbstverständlich den Mitarbeitern, die den Erfolg der Unternehmen überhaupt erst möglich machen.

Hier tüfteln nicht nur Weltklasse-Ingenieure, Elektrotechniker und Programmierer im Team, sondern auch hochqualifizierte 3D-Konstrukteure, Anlagenbauer, Industriemechaniker und Mechatroniker. Wer eine solche Berufsgruppenbandbreite abdeckt, dem mangelt es auch nicht an Nachwuchs. 46 Azubis bildet Reichenbacher-Hamuel derzeit aus. Eine starke nächste Generation, für ein starkes Unternehmen.

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    fünf + 7 =