coburgs-beste-coburger-titelbilder-1200x668px

Coburgs Beste: SÜC & CEB #34

Gesponserter Beitrag

Was wäre, wenn SÜC und CEB nicht wären

Dämmerlicht und Berge von Abfall – Am Morgen klingelt der Radiowecker, das Licht geht an, in der Dusche läuft warmes Wasser, der Müll wird entsorgt, mit dem Bus geht es zur Arbeit, in der Firma laufen die Maschinen, abends dreht man eine Runde im Schwimmbad. Notwendigkeiten, Selbstverständlichkeiten, Annehmlichkeiten, die SÜC und CEB möglich machen. Die Städtischen Werke Überlandwerke Coburg und der Coburger Entsorgungs- und Baubetrieb sind Partner der Menschen und Unternehmen in der Region, und das Tag für Tag, Stunde für Stunde, in jeder Minute.

Die SÜC ist der regionale Dienstleister für die Versorgung der Coburger Bevölkerung mit Strom und mit Erdgas. Außerdem betreibt sie ein Fernwärmenetz von gut 22 Kilometern. Die Wärme für dieses Netz produziert die SÜC auch selbst auf dem Werksgelände beziehungsweise bezieht sie aus dem Müllheizkraftwerk. „So können weite Teile Coburgs heute bereits zu 100 Prozent mit klimaneutraler Fernwärme versorgt werden“ sagt Geschäftsführer Wilhelm Austen.

Die SÜC versorgt die Region auch mit dem wichtigsten Element überhaupt: mit Trinkwasser. SÜC-Kunden beziehen das Wasser aus dem Wasserwerk in Coburg-Cortendorf. Dort eingespeist wird es aus den Tiefbrunnen in den Gewinnungsgebieten Fischbach/Mittelberg sowie Mönchröden. Dadurch sind weder chemische Zusätze noch Desinfektionsmittel nötig – Wasser in bester reiner Qualität.

Die SÜC kümmert sich auch um die Mobilität in der Region: Über dreißig Busse verbinden die Stadtteile mit der Innenstadt. Sie transportieren täglich mehr als 13.000 Menschen und entlasten damit Straßen und Umwelt. Ein Anrufsammeltaxi (AST) ergänzt dieses Angebot. Mit Ladesäulen für Elektroautos trägt die SÜC ihren Teil zur Energiewende bei. Und auch im Netz ist man in der Region gut unterwegs: Vorausschauend hat die SÜC ihre Geschäftszweige ausgebaut und mit der süc//dacor GmbH den Glasfaserausbau in der Region kontinuierlich vorangebracht. „Mit Hilfe von Förderprogrammen sind auch entlegene Grundstücke an das schnelle Internet angeschlossen.“


Im Kommunalunternehmen Coburger Entsorgungs- und Baubetrieb sind seit dem 1. Januar 2005 die Abwasserbeseitigung, die Abfallentsorgung und die Straßenreinigung sowie der Bau und Unterhalt von Straßen, Brücken und Gewässern der Stadt Coburg zusammengefasst. Diese strukturelle Zusammenfassung hat Leitungsebenen reduziert, Dienstwege verkürzt, Gemeinkosten gesenkt, Arbeitsprozesse optimiert und Querschnittsfunktionen zusammengeführt. Zurzeit beschäftigt der CEB rund 180 Mitarbeiter. Einen großen Stellenwert in der Unternehmensführung nimmt die Ausbildung von eigenen Nachwuchskräften ein.


Die SÜC versorgt, Partner CEB entsorgt. Die Müllabfuhr fährt Tag für Tag durch die Stadt, im Wertstoffhof liefern die Bürger der Stadt Coburg ihre Wert- und Reststoffe aus dem Haushalt und dem Kleingewerbe an, und auch für saubere Straßen, Wege und Plätze sorgt der Entsorgungsfachbetrieb CEB. Besonders nach Festen und Großereignissen ist der Einsatz der Reinigungsflotte und ihres Maschinenparks gefragt. Sie beseitigen schnell und zuverlässig alle Spuren, damit sich die Coburger und ihre Gäste in der Stadt wohlfühlen.

Das ist es, was SÜC und CEB ausmacht: Die Nähe zu den Menschen vor Ort. „Im Mittelpunkt unseres Handelns steht immer der Kunde“, so Wilhelm Austen. So ist es auch selbstverständlich, dass Verträge nicht nur bequem online gebucht und verwaltet, sondern auch persönlich abgewickelt werden können. Im Kundeninformationszentrum „InfoCenter am Theaterplatz“ stehen Mitarbeiter mit Rat und Tat zur Verfügung. „Vor allem ältere Bürger schätzen diesen Service,“ weiß Austen.


Die Städtische Werke Überlandwerke Coburg GmbH (SÜC) hat ihren Ursprung in der 1854 vor Ort gegründeten Gasfabrik. Heute bietet die SÜC im nordwestlichen Oberfranken bis nach Thüringen eine Versorgung mit Energie, Wasser sowie Glaserfaserausbau mit schnellem Internet und E-Ladesäulen an. Rund 60.000 Haushalte und 1.000 Gewerbekunden vertrauen der SÜC. Rund 430 Mitarbeiter bringen ihr branchenspezifisches Know-how in das Unternehmen ein.


Und sie machen das alles möglich: rund 430 Mitarbeiter bei der SÜC, 180 beim CEB. „Diese Mitarbeiter sind unser Potential“. Die SÜC und der CEB sind damit weit mehr als ein Dienstleister: Sie schaffen Arbeitsplätze in der Region, sie bilden aus, zum Beispiel in Berufen wie IT-System-Elektroniker, Elektroniker für Betriebstechnik oder Straßenwärter, sie engagieren sich gesellschaftlich, wie beim „Tag der guten Tat“, als SÜC- und CEB-Azubis gemeinsam mit Azubis anderer Unternehmen zu einer Müllsammelaktion aufgerufen und aufgeräumt haben. SÜC und CEB – gut, dass es beide gibt.

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    fünfzehn + sechzehn =