Die Akustiker #46

Gesponserter Beitrag

„Ich habe meine Schüler nicht mehr richtig verstanden“

Karin Sauerbrey ist 59 Jahre alt und Grundschullehrerin. Seit Frühling dieses Jahres trägt sie ein Hörsystem und kann nun ihre Schülerinnen und Schüler endlich wieder richtig verstehen. Vor dem Gang zum Hörakustiker war das nämlich nicht so. Zwei- bis dreimaliges Nachfragen in der Schule gehörte für sie zum Alltag. Der Besuch bei Die Akustiker von Optik Müller in Bad Rodach hat Abhilfe geschaffen.

Wie haben Sie die den persönlichen Kontakt zu anderen Personen wahrgenommen, als sie noch kein Hörsystem trugen?

Karin Sauerbrey: Ich habe es als sehr lästig empfunden. Nicht nur für mich, weil ich immer und immer wieder nachfragen musste, sondern auch für mein Gegenüber. Denn wer antwortet denn gerne immer und immer wieder auf dasselbe? Vor ein paar Jahren wurde bereits mein eines Ohr schlechter und dann haben die Probleme Stück für Stück zugenommen.

Was haben Sie anschließend unternommen?

Karin Sauerbrey: Ich kenne Frau Schelhorn, eine der Hörakustikerinnen bei Die Akustiker, persönlich und bin an sie herangetreten. Im Grunde habe ich mich also freiwillig, das heißt ohne ärztliche Anordnung, auf die Suche nach der Lösung meines Hörproblems begeben. Denn für mich stand fest: So geht es nicht weiter. Natürlich bin ich nun auch in ohrenärztlicher Behandlung in der Gemeinschaftspraxis Dres. Weinaug in Hildburghausen und habe mir eine entsprechende Verordnung abgeholt. Aber der Impuls zum Tragen eines Hörgerätes kam direkt von mir.

Wie ging es dann weiter und wie fühlen Sie sich heute mit Ihrem Hörgerät?

Karin Sauerbrey: Ich habe zuerst ein Hörgerät ausprobiert, das man hinter dem Ohr trägt. Mittlerweile, weil es einfach angenehmer zu tragen ist, habe ich ein Gerät, das in der Ohrmuschel sitzt. Damit bin ich sehr zufrieden. Die Betreuung durch Frau Schelhorn war sehr gut und ich bin froh, dass ich „meinen“ Hörakustiker gefunden habe. Aber wissen Sie was? Das Schönste ist natürlich, dass ich meine Schülerinnen und Schüler wieder einwandfrei verstehe und auch im privaten Umfeld keine Verständnis- bzw. Hörprobleme mehr habe. Im Vergleich zu vor ein paar Jahren ist das jetzt ein ganz anderes Lebensgefühl!

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    vierzehn − acht =