Revolution Digitalisierung - Titelbild

SONDERTHEMA Digitalisierung #21

Gesponserter Beitrag

Schon wieder Revolution?

Schwerpunktthema Digitalisierung

Ein fiktiver Dialog

Was sagst Du? Es ist schon wieder Revolution? Ja freilich. Noch nicht bemerkt? Du bist doch schon mittendrin. Wieso? Na Smartphone, Google, Amazon und so. Naja, schon, irgendwie. Aber Revolution? Ist das nicht ein bisschen übertrieben? Warum übertrieben? Naja, ist doch schon praktisch alles. Und macht Spaß. Und ist bequem. Eine Revolution ist ja eher nicht so „smart“, eher unruhig, unsicher, blutig, oder? Ja eben. Wieso ja eben? Na guck Dich doch mal um. Ja, mag sein, aber das hat doch nichts miteinander zu tun. Weißt Du das? Nein, wissen nicht, aber ich denk es mir halt. Hast Du damit ein Problem? Nein, das ist halt Deine Meinung – aber das ist ja auch typisch für eine Revolution. Was, das mit meiner Meinung? Was soll das denn jetzt schon wieder? Na bei einer Revolution weiß auch keiner, ob das Leben danach besser oder schlechter ist. Nur eines ist sicher: Es ist anders als vorher, oder? Hm, vielleicht hast Du Recht.

Also schau mal: Da sind doch auf der einen Seite die Revoluzzer. Wo? Na im Silicon Valley. Die mit den Heilsversprechen. Mehr Gerechtigkeit, Bildung für alle, Wohlstand, Umweltschutz und so. Ach so, ok, ja. Und auf der anderen Seite? Da sind die Reaktionäre. Und wer soll das sein? Na das sind die aus der alten Welt. Alte Industrien und so, die herrschende Elite halt, die mit den Weltuntergangsprophezeiungen. Weniger Jobs, Überwachung, Umweltzerstörung. Und die beiden prallen jetzt aufeinander, oder? Ja genau: Google baut Autos, wir kaufen online ein, andere teilen nur noch, und Bargeld gibt’s auch bald keines mehr. Und was machst Du jetzt? Na weil ich Optimist bin, habe ich positive Beispiele und Meinungen gesammelt, wie die Revolution ausgeht. Alles aus der Region hier, wie die Revolution hier gestaltet, genutzt wird. Du hast Dich mit Revoluzzern unterhalten? Sozusagen, wobei die und wir ja alle eher Mitläufer sind. Wieso das denn? Na, wir können ja nicht mehr zurück, was geht, wird auch gemacht, war schon immer so, oder? Stimmt.

Und wer auf der Seite der Reaktionäre steht, für den haben wir auch ein paar weiterführende Links zusammengetragen. Alles das, Geschichten, Infografiken, Interviews zum Sonderthema Digitalisierung auf den nächsten 16 Seiten.

«Die Fabrik der Zukunft wird zwei Angestellte haben, einen Menschen und einen Hund. Der Mensch ist dazu da, den Hund zu füttern. Der Hund, um den Menschen davon abzuhalten, die Geräte anzufassen.»

Warren G. Bennis Präsident der Universität Cincinnati

Bericht: Wolfram Hegen

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    drei × fünf =