coburger-die-suche-nach-dem-glueck-titelbild

Glücksmomente #36

Gesponserter Beitrag

Glücksmomente

Gedanken zum Thema „Glück“ von Max Beyersdorf von der Bauunternehmung Otto Hauch

Was ist für Sie privates Glück?

Als privates Glück empfinde ich es, dass ich in ein Land wie Deutschland hineingeboren bin, dass ich in einer Familie großgeworden bin, die mir alle Bildungsmöglichkeiten eröffnet hat, und dass ich eine tolle Frau an meiner Seite gefunden habe. Das alles sind ja Glücksfaktoren, die man überhaupt nicht beeinflussen kann. Dies alles bildet das Fundament, auf dem ich stehe, darauf kann sich dann ja überhaupt etwas entwickeln.

Und im geschäftlichen Bereich? Was bedeutet es da, Glück zu haben?

Es ist unternehmerisches Glück, ein gutes Team zu haben, dass gemeinsam mit Dir als Verantwortlicher durch alle Höhen und Tiefen geht, loyale Mitarbeiter, die für das Unternehmen da sind, weil das Unternehmen auch für sie da ist. Das merke ich in den letzten Jahren besonders, weil die Situation im Handwerk sehr angespannt ist, Engpässe beim Personal, bei Lieferanten, Materialien. Man kommt ja kaum hinterher. Da musst Du Dich als Chef für das Unternehmen und für Deine Mitarbeiter einsetzen, Du musst an Deine Grenzen gehen, musst das vorleben, was Du von Deinem Team erwartest. Auf diese Weise haben wir auch Zulauf von Mitarbeitern anderer Unternehmen, die sich hier beworben haben, weil sie sich bei ihrem früheren Arbeitgeber nicht wertgeschätzt gefühlt haben. Mitarbeiter wollen sich aber heute mehr denn je einbringen, suchen den Dialog, empfinden die Zusammenarbeit gerne als Schicksalsgemeinschaft, wenn man ihnen mit Respekt begegnet. Und wenn das dann funktioniert, wenn alle auf diesem Weg mitgehen, ist das unternehmerisches Glück.

Gibt es so etwas wie das Glück des Tüchtigen oder kann man Glück erzwingen?

Ich glaube, wenn man es gut meint mit seinem Umfeld, dann kommt auch Energie zurück. Gerade der Respekt vor den sogenannten einfachen Menschen ist dabei sehr wichtig. Leider gibt es gerade da mittlerweile sehr viel Arroganz gerade in den Führungsschichten, ich empfinde das als gefährlich für unsere Gesellschaft. Führung heißt doch Respekt vor jedem haben. Und wenn dann etwas zurückkommt, dann empfinde ich Glück.

Gibt es besondere Glücksmomente?

Ein Glücksmoment 2019 war die Parkinson-Tour mit Prinz Andreas: Der Auftakt mit den vielen Leuten auf dem Coburger Marktplatz, die vielen inklusiven Gruppen, die mitgemacht haben, das waren glückliche Momente. Wir haben die fünf Tage bis nach Gotha geschafft, wir haben auf Parkinson aufmerksam und Menschen Hoffnung gemacht, das erfüllt mich mit großer Freude.

coburger-die-suche-nach-demglueck-beitragsbild-3

Ein glückliches Team: Silke Büchner, Philipp Fuchs, Miriam Hanloh, Madeleine Wacker, Andrea Jugenheimer, Max Beyersdorf (von links). Und ganz links der kleine Anton.


Die Bauunternehmung Otto Hauch: Ein Familienbetrieb in vierter Generation mit Bauprojekten in ganz Deutschland, spezialisiert auf die Sanierung von bestehenden Bauwerken und Gebäuden und die behutsame Modernisierung von historischer Bausubstanz. Mehr Informationen unter www.otto-hauch.com.

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    neunzehn − 7 =