Was soll ich schenken?

IDEEN FÜR DEN TAG X

WAS KOMMT UNTER DEN WEIHNACHTSBAUM?

Alle Jahre wieder dieselbe Frage. Und alle Jahre wieder ausgewählte Geschenktipps des COBURGER für Weihnachten.

Erinnerungen auf Holz verschenken

geschenkideen_erinnerungen_auf_holz_930px

djd

Nichts ist so schön wie gemeinsame Erlebnisse, an die man gerne und lange zurückdenkt. Fotopräsente mit Schnappschüssen vom letzten Urlaub oder einem besonderen Anlass in der Familie zählen daher zu den beliebtesten Geschenke-Klassikern, die auch unter dem Weihnachtsbaum nicht fehlen dürfen. Doch jetzt lässt sich das persönliche Lieblingsfoto nochmals ganz anders in Szene setzen: Gedruckt auf Kiefernholz, wird jede Aufnahme zu einem kleinen Kunstwerk, mit dem der Beschenkte gerne sein Zuhause schmückt. Das Geheimnis des speziellen Fotodrucks: Die Struktur des Kiefernholzes lässt jedes Motiv in einem besonders natürlichen Look erstrahlen. Ob rustikaler oder moderner Wohnstil: Die spezielle Oberfläche und die Struktur des Holzes verleihen den Fotos ein lebendiges Design. Insbesondere Landschaftsaufnahmen kommen hier sehr gut zur Geltung, aber auch Porträts erhalten durch die Holz-Optik einen einmaligen Charme.

Fachmännisch zerkleinern

geschenkideen_fachmaennisch_zerkleinern_930px

djd

Passionierte Hobbyköche wissen: Nur richtig scharfe Messer sind wirklich gut. „Ist ein Messer stumpf, wächst die Gefahr, sich zu schneiden. Zudem werden Kräuter, Gemüse oder Fleischstücke damit nicht zerschnitten, sondern eher gequetscht – keine gute Voraussetzung für schmackhafte Gerichte“, meint Beate Fuchs von RGZ24.de. Zudem sei es wichtig, für jeden Verwendungszweck zum passenden Messer zu greifen.  Zum Putzen und Schneiden von kleinen Gemüsearten empfiehlt sich eine kurze, starre Klinge. Geht es um das Schneiden von Brot, Tomaten oder knusprigem Braten, ist ein Messer mit Wellenschliff das richtige Werkzeug. Um mühelos zu tranchieren, nimmt der Küchenprofi wiederum ein Messer mit glatter, langer Klinge. Das große Koch- oder Santokumesser ist ein echter Alleskönner und darf eigentlich in keiner Küche mehr fehlen – man kann es nicht nur zum Schneiden brauchen, sondern auch Kräuter und Zwiebeln fachmännisch zerkleinern.  In jedem Fall zahlt es sich aus, beim Messerkauf auf langlebige Qualität zu achten.

Glitter und Glamour

geschenkideen_glitter_und_glamour_930px

djd

Dessous zählen zu den Dingen, die Männer besonders gerne unter den Weihnachtsbaum legen. Dabei drohen allerdings Fettnäpfchen. Überfordert sind viele Herren vor allem bei den Größen: Kauft er den BH zu klein, denkt die Frau, dass er ihre Oberweite für zu klein hält. Kauft er zu groß, fühlt sich die Frau schnell zu üppig. Die Lösung: Man sucht gemeinsam aus, das Auspacken der Dessous unterm Weihnachtsbaum kann dann trotzdem ein schöner Moment sein. Auch wärmende Unterwäsche kann im Übrigen schön und sexy sein: Temperatur ausgleichende Shirts aus Wolle und Seide etwa kommen mit dekorativen Tüllmotiven in Lederoptik daher und sind perfekt geeignet zum Kombinieren unter Strickjacken und Blazern.

Nicht nur für Vieltelefonierer

geschenkideen_nicht_nur_fuer_vieltelefonierer_930px

djd

Bis zu 85 Mal am Tage blicken Smartphone-Benutzer auf das Display ihres digitalen Alleskönners – und zwar jeden Tag! Das hat eine Studie der Universität Lancaster ergeben. Die mobilen Geräte sind heutzutage unentbehrlich geworden, ganz gleich ob man E-Mails abrufen, den Wetterbericht kontrollieren oder sogar gelegentlich noch telefonieren möchte. Alle intensiven Handynutzer werden sich daher sicherlich über eine passende, individuell gestaltete Hülle freuen. Mit wenig Aufwand lässt sich dieses Geschenk ganz nach Wunsch entwerfen. Die Hülle fürs Smartphone ist praktisch und schön zugleich: Sie schützt das Gerät vor Stößen und Stürzen und gibt dem Massenprodukt zudem eine unverwechselbare Optik – etwa mit einem Foto des Partners oder dem schönsten Schnappschuss aus dem letzten Urlaub. Eine Handyhülle als persönliches Geschenk zu gestalten, ist bei verschiedenen Anbietern kinderleicht. Dabei kann man aus verschiedenen Varianten etwa zum Zuklappen oder mit separaten Fächern für Kredit- und Visitenkarten auswählen.

Autor: Wolfram Hegen

Bildquelle: djd

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    zwei + 17 =