coburger-jubilaeum-vitadrom-titelbild

Jubiläum eines Familenunternehmens #36

Gesponserter Beitrag

Jubiläum eines Familienunternehmens

von Stephanie Fröba

Uwe Fink spielte früher Fußball, fährt leidenschaftlich Ski und war internationaler Rallyefahrer – aufgrund eines Bandscheibenproblems kam er zum Bodybuilding und hat sich so für den Fitnesssport begeistert. Seine Frau Gitti war früher eine leistungsorientierte Schwimmerin und hat sich in den 80er-Jahren von der Aerobic-Welle anstecken lassen. Mit dem eigenen Fitnessstudio machte das Ehepaar denn aus seiner Leidenschaft einen Beruf. Und Sohn Matheo wurde vor über 29 Jahren quasi ins Fitnessstudio hineingeboren. Seit kurzem ist er zweiter Geschäftsführer des VitaDROM, einem echten Familienunternehmen.

Die Familie Fink – gesund und fit von Berufs wegen – und dennoch oder gerade deswegen auch den schönen Dingen zugewandt. „Ich bin ein Genussmensch, der gutes Essen und guten Wein liebt“, so Uwe Fink, „gerade weil ich im Fitnesssport meinen gesunden Ausgleich dazu finde, kann ich das alles genießen. Und die Kombination aus Gesund-Sein und Genießen-Können macht glücklich.“

Für die Kunden des VitaDROM sind die Finks Trainer und Mentoren, leben den Fitnessgedanken persönlich, menschlich, sympathisch. Doch nicht nur wegen ihres inspirierenden Vorbilds hat das Studio seit 30 Jahren Bestand.

Immer auf der Suche nach dem besten Training, überzeugt das Familienunternehmen mit seinem Team vor allem mit Fachkompetenz und reflektiertem Innovationssinn. Der Service und die Dienstleistungen auf Basis wissenschaftlich fundierter Trainingsmethoden werden Jahr für Jahr aufs Neue von DEKRA nach ISO.9001-Richtlinien überprüft und zertifiziert. Sohn Matheo hat den Beruf Fitnesstrainer von der Pike auf gelernt und setzt als geprüft er Fitnessfachwirt immer wieder neue Impulse. So haben die Finks auch das 30-jährige Jubiläum zum Anlass genommen, um im VitaDROM drei neue Trainingsbereiche einzurichten.


ES WAR EINMAL…

Das VitaDROM hat einen kleinen Bruder aus der Vergangenheit: Das Ehepaar Fink gründete in den 80er-Jahren sein erstes Fitnessstudio im ehemaligen Lebensmittelladen der Eltern Uwe Finks. Der regelrechte Run auf das Angebot brachte nicht nur die Schwester, die damals über dem Studio wohnte, zum Ausziehen, sondern sorgte schnell dafür, dass ausgebaut und schließlich neue Räume gefunden werden mussten – im heutigen VitaDROM in der Gärtnersleite.


Drei neue Trainingsbereiche zum 30. Geburtstag

Von welcher Trainingsneuheit profitieren die Mitglieder des VitaDROMS jetzt schon? Und warum?

Matheo Fink: „Der neue Freihantelbereich mit MATRIXGeräten ist nicht nur ein optisches Highlight, sondern bietet unseren Mitgliedern den neuesten Stand der Geräteentwicklung. Durch technische Features ist es gelungen, das Training an freien Gewichten zu optimieren und vor allem die Verletzungsgefahr deutlich zu reduzieren. Die Erkenntnis: Nein, eine Hantelbank ist eben nicht eine Hantelbank.“

Neben einer reduzierten Verletzungsgefahr durch kontrolliertes Training versprechen sich viele Menschen ja gerade vom Fitnessstudiobesuch Trainingseffizienz. Was wird den VitaDROMMitgliedern in dieser Hinsicht geboten?

Matheo Fink: „Vor fünf Jahren haben wir mit dem eGym-Zirkel das erste komplett digitalisierte Trainingssystem eingeführt und damit unsere Mitglieder begeistert. Jetzt gehen wir den nächsten Schritt und eröffnen im Dezember die eGym-Vision- Area. Dadurch ist es uns gelungen, die hohe Effizienz dieser Trainingsart zu gewährleisten, aber die Individualität des Trainings deutlich zu steigern. Unsere Mitglieder können sowohl im Zirkelmodus als auch im Individualbereich perfekt trainieren. Die eGym-Vision-Area ist vollautomatisch und personalisiert. Das Grundsätzliche: Geräteeinstellung, Gewicht und Übung sind automatisiert. Das macht alles einfach und leicht. Das Wichtigste: Übungsausführung und Übungsanpassung sind perfektioniert und ermöglichen schnellen und nachhaltigen Trainingserfolg mit 50 Prozent weniger Zeitaufwand als mit herkömmlichem Fitnesstraining. Eben Personaltraining neu definiert.“

Über die optimierte Trainingsmethodik nach individuellen und effizienten Richtwerten freuen sich Ihre Mitglieder sicher. Aber es gibt zum Geburtstag am 15. Januar ja noch ein weiteres Highlight…

Matheo Fink: „Genau. Wir wollen Coburgs erste Kryosauna errichten und etablieren. Ab Januar 2020 bieten wir Vitalität und Gesundheit mit der Kraft der Kälte. In unserer Kryosauna erzielen wir in drei Minuten erstaunliche Wirkungen. Die Vitalsysteme unseres Körpers werden aktiviert, die Leistung gesteigert und chronische Erkrankungen wie zum Beispiel Rheuma werden gelindert. Das Prinzip der Kältetherapie gibt es schon lang. Es wurde bis dato im medizinischen Bereich und Profisport angewendet. Mit der einfachen und unkomplizierten Anwendung der Kryosauna ermöglichen wir es auch unseren Mitgliedern, die positiven Wirkungen zu erleben. Eben: Jungbrunnen by VitaDROM.“

Mit den drei spannenden und vielversprechenden Innovationen nach drei Jahrzehnten VitaDROM möchten Matheo, Gitti und Uwe Fink auch Danke sagen. Sie sind spürbar stolz auf ihre Mitglieder und wertschätzen, dass sie dank treuer und begeisterter Kunden zu dem werden konnten, was sie heute sind: Zu Coburgs Location Nummer 1 für den Weg zu einer besseren Lebensqualität

coburger-jubilaeum-vitadrom-beitragsbild-3


Vitadrom

Gärtnersleite 3
96450 Coburg
Tel.: 09561/55500
E-Mail: mail@vitadrom.de
www.vitadrom.de

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    acht − 7 =