Positives Fazit #47

Im Gespräch mit Dieter Eichhorn: Drei Jahre Autohaus Wormser auf der Lauterer Höhe

„Viel Glas, moderne Architektur, viel Platz, Veste- und Arenablick: Das BMW-Autohaus Wormser hat ein neues Zuhause gefunden, weg von der in die Jahrzehnte gekommenen engen Niederlassung mitten in Coburg am Sonntagsanger, hin auf die Lauterer Höhe.“ So begann im Herbst 2018 eine Geschichte im COBURGER, vor genau drei Jahren. Gelegenheit für eine erste Bilanz mit dem Standortleiter des Autohauses Wormser Coburg, Dieter Eichhorn.

COBURGER: Drei Jahre neuer Standort, hat sich der Umzug gelohnt?

Dieter Eichhorn: Auf jeden Fall, die neuen Räumlichkeiten sind wirklich Premium, die kommen sowohl bei den Kunden hervorragend an als auch bei unserem Team. Wir haben viel Platz, ein wunderschönes neues Autohaus, eine moderne Werkstatt, viele Parkplätze, sind hervorragend angebunden, also vieles, was bemängelt worden ist am alten Standort, ist hier um Klassen besser. Außerdem werden wir auf der Lauterer Höhe stärker wahrgenommen, sind von drei Seiten einsehbar mit unserem Angebot an Neu- und Gebrauchtwagen. Und für alle Kunden, die hier auf der Lauterer Höhe ihr Auto zum Service abgeben, bieten wir ja unseren Hol- und Bringservice oder einen Leihwagen an und sorgen damit für Mobilität. Wir sind rundum glücklich.

COBURGER: Eineinhalb Jahre nach Eröffnung begann die Corona-Pandemie. Wie haben Sie diese Zeit verdaut?

Dieter Eichhorn: Das war schon ein großer Einschnitt. Der Verkauf war zum Teil komplett zu, nicht einmal eine Beratung vor Ort war möglich. Und das über Wochen und Monate. Das war und ist schon eine große Herausforderung, die uns aber zusammengeschweißt hat. Wir haben die Zeit auch genutzt, um unsere digitalen Angebote weiterzuentwickeln und unsere Abläufe im Sinne des Kunden anzupassen und zu verbessern. Also insgesamt haben wir die Zeit gut gemeistert.

COBURGER: Wie ist der aktuelle Stand bei Ihren Mitarbeitern?

Dieter Eichhorn: Wir haben dieses Jahr fünf neue Auszubildende eingestellt, KFZ-Mechatroniker und Automobilkaufleute. Und auch darüber hinaus haben wir neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewinnen können. Wir sind also in den drei Jahren zu einem Team mit an die 60 Personen gewachsen. Unsere Fluktuation ist sehr gering, wir haben also sehr treue und loyale Mitarbeitende. Ich denke, das spricht für uns. Und wir wollen weiter wachsen, suchen also immer nach neuen qualifizierten Kolleginnen und Kollegen.

COBURGER: In den letzten Monaten und Jahren rückt die Elektromobilität immer mehr in den Fokus. Wie ist BMW da aufgestellt?

Dieter Eichhorn: Ich denke, aktuell schon sehr gut. Und ab November kommen wieder neue Modelle. Der BMW iX und der BMW i4, das sind die beiden neuen vollelektrischen Fahrzeuge von BMW. Außerdem ist der neue BMW iX3 schon verfügbar mit überarbeitetem Interieur und Exterieur. Die Nachfrage ist sehr groß nach den neuen Elektrofahrzeugen von BMW. Und es sind ja auch bis zu 9000 Euro Förderungen an Prämien sowie vergünstige Dienstwagenbesteuerungen bei Hybrid- und vollelektrischen Fahrzeugen möglich, das sind schon gute Argumente. Wir haben bei uns auf dem Gelände außerdem drei Ladesäulen mit sechs Anschlüssen da, da kann jeder sein Elektrofahrzeug laden. In Planung ist für nächstes Jahr zudem eine Schnellladestation für die neuen Modelle.

COBURGER: Und wie ist die Nachfrage bei MINI?

Dieter Eichhorn: Auch MINI ist elektrisierend mit dem MINI Cooper SE 3-Türer (vollelektrisch) und dem MINI Cooper SE All4 Countryman (Hybrid). Und wer noch nicht weiß, ob er jetzt schon auf Elektro umstellen möchte, kann sowohl einen MINI als auch einen BMW natürlich bei einer Probefahrt testen.

Autohaus Wormser GmbH Coburg
BMW, BMW i und MINI Vertragshändler
Niorter Straße 8
96450 Coburg

Tel: 09561/ 8725-0

info-co@bmw-wormser.de
www.bmw-wormser.de
www.facebook.com/bmwwormser
www.instagram.com/autohauswormser

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    dreizehn − drei =