Kongresshaus Rosengarten

SONDERTHEMA Heimat – Persönliche Momente #22

30 Jahre Kongresshaus Rosengarten – ein gutes Stück Heimat.

Eigentlich müsste es Coburger Konzert- und Veranstaltungshalle heißen, das Kongresshaus Rosengarten. Zwar finden hier viele Kongresse statt, vor allem aber ist das Kongresshaus eines: ein gutes Stück Heimat. Ein Ort, mit dem viele Coburger wichtige persönliche Momente verbinden, an dem sie getanzt, gelacht, gefeiert und gestaunt haben. Und das seit Jahrzehnten. 2017 nämlich wartet das Kongresshaus mit einem bedeutenden Jubiläum auf. Es begeht in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen als modernisierter Bau. Seit seiner Wiedereröffnung 1987 hat das Haus bis heute mehr als 2 Millionen Besucher zu über 10.000 Veranstaltungen empfangen.

Wichtiger Teil des Coburger Lebens

Dabei handelt es sich vor allem um Veranstaltungen von Coburgern für Coburger: so laden hier viele Schulen zu ihren alljährlichen Konzerten oder Abschlussfeiern, es verabschieden fast alle örtlichen Gymnasien, weiterführenden Schulen oder auch die Hochschule Coburg hier ihre Absolventen. So ist das Kongresshaus Rosengarten auch Zuhause für wichtige Lebensabschnitte des Coburger Kultur-, Vereins- und Wirtschaftslebens. Ob die Coburger Narrhalla, die Effect`s, der Coburger Mohr, die Gesellschaft der Musikfreunde, das Philharmonische Orchester des Landestheaters Coburg, Coburger Chöre, Musikvereine, das Sambafestival, Tanzschulen, Serviceclubs, die Polizei, die Industrie- und Handels- und die Handwerkskammer, Parteien, große Unternehmen, die Stadt Coburg und viele andere: Im Kongresshaus pulsiert das Coburger Leben, und zwar das ganze Jahr über: Im Fasching, bei Ausbildungsmessen, Floh- und anderen Märkten, Bällen, Hochzeitsmessen, Konzerten, Tagungen und Seminaren.

Stars nach Coburg gebracht

Und das Kongresshaus ist auch ein Tor zur Musik- und Show-Welt. Viel Prominenz stand in den letzten drei Jahrzehnten im Rampenlicht auf der Bühne. Kleine Erinnerungsreise gefällig? Vielleicht verbinden Sie mit einem oder mehreren Namen ganz persönliche Erinnerungen an einen schönen Abend:

Das „Who is Who“ 2017 bis 1987:

Max Utthof, Holger Mück & die Egerländer Musikanten, Ingo Appelt, Oswald Sattler, Joachim Gauck, Schmidbauer + Kälberer, Lizzy Aumeier, Gernot Hassknecht, Michael Holm, Ireen Sheer, Mary Roos, Rolf Miller, Michel Müller, Sebastian Reich, Andreas Kümmert, Axel Hacke, Martina Schwarzmann, Monika Gruber, Erwin Pelzig, Urban Priol, Hagen Rether, Olaf Schubert, Bodo Wartke, Amigos, Chris Boettcher, Ingo Appelt, Trio Con Brio, Gerd Dudenhöffer, Volker Heißmann, Josef Hader, Leo Martin, Dieter Nuhr, Urban Priol, Rüdiger Hoffmann, Max Greger & Hugo Strasser, Christopher Hainz, Walter Riester, Olaf Schubert, Sascha Grammel, Rolf Miller, Rainhard Fendrich, Dr. Rüdiger Dahlke, Matthias Horx, Michael Kobr & Volker Klüpfel, Ursprung Buam, René Marik, Helmut Vorndran, Alexander Huber, Dr. Horst M. Teltschik, Karl-Theodor zu Guttenberg, Peter Ramsauer, Volker Kauder, Dagmar Wöhrl, Dieter Hundt, Horst Seehofer, Monika Hohlmeier, Gabriele Pauli, Justus Frantz, Philharmonie der Nationen, Wolfgang Tiefensee, Wladimir Kaminer, Mirja Boes, Cassandra Steen, Heißmann & Rassau, Viva Voce, Bridge to a Prayer, Florian Sitzmann, Django Asül, Weber Beckmann, Cindy aus Marzahn, Klaus Karl-Kraus, Wolfgang Buck, Erich von Däniken, Detlev Jöcker, Hannes Wader, Gerd Dudenhöfer, Joja Wendt, Dr. Günther Beckstein, Raul Gonzales, Prinz Leopold von Bayern, Rick Kavanian, Hans Klaffl, Michael Altinger, Spider Murphy Gang, Max Raabe & Palastorchester, Captain Cook und seine singenden Saxophone, Marianne & Michael, Johannes Heesters, Volker Pispers, Marshal & Alexander, Konstantin Wecker, Eberhard Gienger, Nessi Tausendschön, Chiemgauer Volkstheater, Chris Norman, Ausbilder Schmitt, Peter Steiner, Günter Grünwald, Axel Hacke, Ingo Oschmann, Naomi Feil, Prof. Dr. Michael Braungart, Dave Davis, Claudia Dechand, Prof. Dr. Dr. Manfred Spitzer, Christa Kinshofer, Marshall & Alexander, Glenn Miller Orchestra, Hannes Wader, John Helsing Band, Hazy Osterwald, Peter Rupprecht, Dr. Edmund Stoiber, Sally Oldfield, Werner Olm, Klaus Kreuzeder, Haindling, Bernd Helfrich, King of Swing Orchestra, Konthur & Magie, Badesalz, Dr. Ulf Merbold, Willy Astor, Freddy Quinn, Midnight Ladies Showband, Bernd Regenauer, Leipziger Pfeffermühle, Luigi, Alban Berg Quartett, Reinhold Messner, Bruno Jonas, Thomas Goppel, Petra Schürmann, Comödie Fürth, Dieter Kottysch, Silke Kraushaar, Pat Canlee, Barbara Vuhnsor, Michael Rauch, Mäc Härder, Andorras, Palast Orchester, Schlenger & Meilhamer, Uschi Disl, Ramona Fritz, Lydia Huber, BR-Bayerntour, Big Band der Bundeswehr, Tegernseer Volkstheater, The Rocky Horror Show ’96, Peter Steiner Sen., Orchester Ambros Seelos, Schorsch Bross, Antrak auf Stumph Sinn, John West an his famous big band, Struwwelpeter Sextett, Jenny & Johnny, Nockalm Quintett, Hubert Schwarz, Die Schäfer, Georg Ringswandl, Dieter Bellmann, Hansl Krönauer, Brunner & Brunner, Stefanie Hertel, Uriah Heep , Nazareth, Kristina Bach, Inspected, Ottfried Fischer, Wildecker Herzbuben, Elmar Gunsch, Geschwister Hofmann, Fred van Geez, Ramona Leiß, Ivan Rebroff, La Rose Rouge, Carolin Reiber, Musikanten Express, Angela Wiedl, Claudia Schlenger, Gaby Albrecht, Hubert Pfluger, Thomas Freitag, Karlheinz Blessing, Renate Schmidt, Original Naabtal Duo, Sepp und die Steigerwälder Musikanten, Martin Kraus, Ruth McCartney, Conny, Truck Stop, Fredl Fesl, Ted Herold, Max Inzinger, Freddy Breck, Die Flippers, Frantisek Pitra, Jan Tabasco, Les Clochards, Kastelruther Spatzen, Silke Weickenmeier, Jürgen von der Lippe, Gerhard Polt und die Biermösl Blosn, Alpenoberkrainer, Die Wiener Sängerknaben, Patrick Lindner, Pößnecker Musikanten, First Residence Orchestra, Rocky Horror Show, OMB Big Band, Stephan Wald, Franz Lambert, Trientinerbergsteigerchor S.O.S.A.T., Bernd Händel, Festival Do Brasil, Euro Star Sextett, Albie Donnelly’s, Slavko Avsenik, Cabarett Chez Nous Berlin, Smokie, Eric Burdon, The Barons, Jürgen Marcus, Blues Brothers, Golden Gate Quartett, Orchester John West, Hanns Dieter Hüsch.

Das „Who is Who“ vor 1987:

Dr. Alfons Goppel, Dr. Erich Mende, Dr. Thomas Dehler, Günter Grass , Herbert Wehner, Gerhard Wendland, Hildegard Hamm-Bücher, Birth Control, Guru Guru, Karthago, Kraan, Diether Krebs, Roy Black, Costa Cordalis, Reinhard Mey, Otto Waalkes, Wolfgang Ambros, Spider Murphy Gang, Rosi & Evi Mittermaier, Golden Gate Quartett, Shepherd’s Magic-Girls-Show, Rodgau Monotones, Tanzgruppe Maja-Lex, Vienna Festival, Christian Berg, Los Mexikanos, Franz Josef Degenhardt, Anne-Marie Sprotte, Pepe Lienhard, Manfred Krug.

Ort für Bildung und Begegnung

Und natürlich bildet das Kongresshaus auch den idealen Rahmen für Kongresse oder Seminare. Eine funktionelle, schöne und transparente Architektur im wundervollen Umfeld des Rosengartens. Zahlreiche multifunktionale Räume, moderne Bühnen- , Medien- und Klimatechnik, serviceorientiertes Personal und Bewirtung durch das Restaurant Rosengarten.

Das Kongresshaus Rosengarten ist damit im echten Sinn ein gutes Stück Heimat.

Von Wolfram Hegen
Foto: Sebastian Rüger

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    18 − eins =