coburger-sonderthema-umwelt-titel

SONDERTHEMA Umwelt – Sind wir nicht auch ein Teil? #29

Sind wir nicht auch ein Teil?

Umwelt – ist das nicht dasselbe wie Natur, also das mit dem Wald, den Meeren, der Luft und so? Ja – und Nein. Alles ist Umwelt, mit dem wir in Kontakt stehen. Also auch wir selbst. Wie vielfältig Umwelt ist, zeigen Auszüge aus dem Fragebogen “Umweltbewusstsein in Deutschland” vom Institut für ökologische Wirtschaftsforschung.

Wird von den genannten Akteuren in Deutschland genug für den Umwelt- und Klimaschutz getan?

  • Umweltverbände
  • Städte, Gemeinden
  • Bundesregierung
  • Industrie
  • Bürgerinnen und Bürger

Wenn Sie Ihre eigene Belastung durch Umweltprobleme betrachten und sich mit dem Durchschnitt der Bevölkerung in Deutschland vergleichen, fühlen Sie sich dann durch Umweltprobleme mehr, weniger oder etwa gleich stark belastet?

Wenn sie einmal an die letzten 12 Monate hier bei Ihnen denken, wie stark haben Sie sich persönlich durch den Lärm von folgenden Dingen gestört oder belästigt gefühlt?

  • Schienenverkehrslärm
  • Straßenverkehrslärm
  • Industrie- und Gewerbelärm
  • Flugverkehrslärm
  • Lärm von Nachbarn

Im Folgenden sehen Sie verschiedene politische Aufgaben. Welche Rolle spielt nach Ihrer Meinung der Umwelt- und Klimaschutz im Hinblick auf diese Aufgaben?

  • Wohlstand sichern
  • Arbeitsplätze schaffen
  • Wettbewerbsfähigkeit sichern
  • für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen
  • Zukunftsaufgaben (wie z. B. Globalisierung) meistern

Im Folgenden sehen Sie nun einige Aussagen. Bitte geben Sie jeweils an, ob Sie der entsprechenden Aussage voll und ganz, eher, eher nicht oder überhaupt nicht zustimmen. 

  • Es beunruhigt mich, wenn ich daran denke, in welchen Umweltverhältnissen unsere Kinder und Enkelkinder wahrscheinlich leben müssen.
  • Es bedeutet mir viel, so zu leben, dass ich mich mit mir und der Umwelt im Reinen fühle.
  • Eine konsequente Politik zum Schutz der Umwelt wird sich zukünftig positiv auf die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft auswirken.
  • Es ist nun mal so: Ohne weiteres Wirtschaftswachstum können wir unser Wohlstandsniveau nicht halten.
  • Wenn ich sehe, dass unsere Wirtschaft Jahr für Jahr weiterwächst, frage ich mich: Wie lange kann das noch gut gehen?
  • Um mit dem Klimawandel und anderen Umweltproblemen klar zu kommen, brauchen wir vor allem ein hohes Wirtschaftswachstum. Denn die dafür notwendigen Maßnahmen kosten viel Geld.
  • So wie ich es sehe, kann Deutschland viel zur Lösung von Umweltproblemen auch in anderen Ländern beitragen.
  • Ich meine, durch unsere Lebensweise sind wir auch für viele Umweltprobleme in ärmeren Ländern verantwortlich (z.B. durch Ausbeutung von Rohstoffen oder Müllexport).
  • Die Umwelt kann nur gerettet werden, wenn wir alle weniger konsumieren.
  • Wissenschaft und Technik werden viele Umweltprobleme lösen, ohne dass wir unsere Lebensweise ändern müssen.

Im Folgenden geht es um Ihr persönliches Verhalten bei Kauf und Nutzung von Produkten und Dienstleistungen.

Bitte geben Sie an, wie häufig Sie in den letzten 4 Wochen …

  • … beim Kauf von Lebensmitteln und Getränken Bioprodukte gewählt haben.
  • … beim Kauf von Fisch oder Meeresfrüchten Produkte aus nachhaltiger Fischerei gewählt haben.
  • … beim Kauf von Kopierpapier, Klopapier oder Papiertaschentüchern Produkte aus Recyclingpapier gewählt haben.
  • … beim Kauf von Körperpflegeprodukten Produkte gewählt haben, die als umweltschonend gekennzeichnet sind.

Bitte geben Sie an, wie häufig Sie im letzten Jahr

  • … zum Autofahren Car-Sharing genutzt haben.
  • … Fahrrad, Bus und Bahn statt Auto, Motorrad oder Flugzeug genutzt haben.
  • … freiwillige Kompensationszahlungen bei Flugreisen geleistet haben, um Ihre CO2-Emissionen auszugleichen.

In Folgenden geht es um bestimmte Entscheidungen, die nur gelegentlich getroffen werden: Was trifft auf Sie in Bezug auf die folgenden Handlungen zu?

Haben Sie schon einmal…

  • … Ökostrom bezogen?
  • … ein Hybrid- oder Elektroauto gekauft ?
  • … Geldanlagen gewählt, die dem Klima- und Umweltschutz zugutekommen?
  • … Maßnahmen für eine umweltfreundliche Wärmeversorgung am Eigenheim (z.B. Dämmung, Wärmeschutzverglasung, effiziente Heizanlage, erneuerbare Energien) ergriffen?
  • … eine Wohnung/ein Haus zur Miete mit besonders geringem Heizbedarf ausgewählt?

Wie häufig haben Sie in letzter Zeit bei Ihrer Hauptmahlzeit Fleisch gegessen?

Wie häufig nutzen Sie die folgenden Verkehrsmittel für Ihre Wege im Alltag?

  • Öffentliche Verkehrsmittel, z.B. Busse und Bahnen
  • Auto
  • Fahrrad
  • Ich gehe zu Fuß

Es folgen Fragen zu verschiedenen Folgen des Klimawandels, die Sie in Ihrer persönlichen Lebensführung betreffen können.

Glauben Sie, dass Sie in Zukunft sehr stark, stark, weniger oder überhaupt nicht davon betroffen sind?

  • Hochwasserereignisse und Stürme führen zu Schäden an meinem Haus oder meiner Wohnung.
  • Hitzewellen beeinträchtigen mein körperliches Wohlbefinden oder meine Gesundheit.
  • Hitzewellen beeinträchtigen meine Leistungsfähigkeit z.B. am Arbeitsplatz.
  • Ich fühle mich in meinem Urlaub durch Hitze in meiner Erholung eingeschränkt.
  • Für die Ausübung meiner Wintersportaktivitäten gibt es nicht mehr genug Schnee.

Können Sie sich vorstellen, sich aktiv für den Umwelt- und Naturschutz zu engagieren, z.B. als ehrenamtlich Tätige(r) in einer Umwelt- oder Naturschutzgruppe oder auch durch Beteiligung an einzelnen Aktivitäten und Projekten?

Nachfolgend geht es um Meinungen zu verschiedenen Aspekten des Lebens wie z.B. Gesellschaft, Beruf und Privatleben. Hierzu finden Sie im Folgenden einige Aussagen.

Bitte geben Sie jeweils an, ob Sie persönlich diesen Meinungen und Ansichten voll und ganz, eher, eher nicht oder überhaupt nicht zustimmen.

  • Mir ist es wichtig, neue Ideen einzubringen und Impulse geben zu können.
  • Ich lebe mit dem Gefühl, dass ich immer wieder neu starten kann.
  • Für umweltfreundliche Produkte bin ich bereit, mehr auszugeben.
  • Ich vertraue auf die Kräfte des freien Marktes. Der Markt wird dafür sorgen, dass sich verändert, was sich verändern muss.
  • Um meine Zukunft mache ich mir keine Sorgen.
  • Ich interessiere mich sehr dafür, was es Neues in den Kulturszenen gibt.
  • Für uns gibt es heutzutage wenig Chancen, es zu etwas zu bringen.
  • Es ist mir ganz wichtig, dass nichts nach außen dringt, wenn es in meiner Familie Probleme gibt.
  • Ich bin für die Gleichstellung von Homosexuellen in allen Lebensbereichen.
  • Manchmal leiste ich mir bewusst allerbeste Qualität.
  • Ich lebe gerne in einem Umfeld, in dem ich ganz unterschiedliche Menschen treffen kann.
  • Ich habe genug mit meinen eigenen Problemen zu tun, ich kann mich nicht noch um andere kümmern.
  • Ich möchte im Beruf vorankommen. Dafür bin ich auch bereit in meiner Freizeit zu arbeiten.
  • Es kommt bei mir häufig vor, dass ich mich bei sozialen oder ökologischen Fragen stark engagiere.
  • Wir brauchen in Zukunft mehr Wirtschaftswachstum, auch wenn das die Umwelt belastet.
  • Es ist mir sehr wichtig, etwas für mein körperliches und seelisches Wohlbefinden zu tun.
  • Ich habe den Eindruck, dass ich mich immer mehr anstrengen muss, um nicht sozial abzurutschen.

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    8 − acht =