Stadtgalerie: Kulturen einer Stadt #54

Gesponserter Beitrag

INNENSTADT NEU BELEBEN!

INNENSTADT NEU BELEBEN – unter diesem Motto steht das Projekt STADTGALERIE, das jetzt in die vierte und damit letzte Folge geht.

Es wird lebendig in Coburgs City. Wer aufmerksam durch Coburg spaziert, hat es längst bemerkt: In den leeren Schaufenstern der Innenstadt werden seit Beginn des Jahres verschiedene Themen präsentiert. Angefangen von Stadtgeschichten über Stadtansichten hin zu Design aus den verschiedensten Epochen. Zum Jahresende inszeniert das Coburger Designforum Oberfranken (CDO) nun Institutionen und Vereine, die sonst nicht sichtbar sind oder hinter den Kulissen agieren. „Es gibt in Coburg sehr viele Menschen, die still und leise tolle Arbeit leisten“, sagt Sylvia Endres, CDO-Geschäftsführerin. Das CDO gibt diesen Menschen und ihrer Arbeit eine Plattform. Eines von vielen Beispielen ist das Frauenhaus Coburg, wo Frauen und Kinder, die von Gewalt oder Stalking betroffen sind, Schutz und Unterkunft finden. Mit dabei sind etwa die Lesementoren, die ehrenamtlich Kinder fördern und unterstützen. Das Landestheater zeigt, was sich jenseits der Bühne abspielt und der Lokalsender iTVCoburg wird Einblicke in seine Arbeit geben. Auch im Raum „Rückert 3“ am Puppenmuseum bietet das CDO Künstlern eine Ausstellungsfläche. Zu sehen sein wird das Kunsthandwerk der Lithografie mit Werken von Michael Goepferd. Am 8. Dezember wird es eine Vernissage im „Rückert 3“ geben.

Verteilt an mehreren Standorten lädt das CDO wieder zu einer Entdeckungsreise ein, die einmal mehr zeigt, was Coburg zu bieten hat. Die vierte Folge inspiriert, ermutigt und regt an. Sie bietet Freiraum für eigene Ideen und sie stellt in zwölf Leerständen Fragen: Wie wollen wir leben? Wo gibt es Freiraum? Kannst Du tanzen? Mittels QR-Code gelangt man auf einen Blog, hier können Anregungen, Ideen und Vorschläge gemacht werden.

Seit Mitte November sind die leeren Fenster und ausgewählte Punkte in der Innenstadt neu belebt. „Mit dieser Folge entsteht etwas völlig Neues. Es geht darum, zu zeigen, dass Innenstadtbelebung nachhaltig funktionieren kann, wenn sich neue Vernetzungen entwickeln und damit Freiraum für neue Möglichkeiten entsteht. Und wenn viele ihre Kreativität einbringen und mitgestalten“, sagt David Küffner, Projektmanager beim CDO und Organisator der Aktion.

Ab dem 14. November gibt es neben der Inszenierung und Information an den Schaufenstern in einigen Leerständen auch verschiedene Aktionen. Es lohnt sich ein Blick auf die Website und den Socal Media Kanälen des CDO. Ein Höhepunkt der Aktion wird eine Installation an den Schlossplatzarkaden sein, die ab dem 8.Dezember beleuchtet wird. An 16 Bannern präsentieren sich gemeinnützige Projekte der Stadt Coburg. Es lohnt sich also, Coburg und seine Kultur zu entdecken. Die Stadtgalerie macht es möglich.

  • Parallel zu den Ausstellungen werden Events, Workshops & Co. im Rahmen des Projekts angeboten, zu finden im STADTGALERIEVeranstaltungskalender.
  • Begleitende Veranstaltungsinfos unter www.c-d-o.de/projekte/stadtgalerie/
  • Es gibt wieder ein Entdecker Gewinn-Spiel in der Coburger Innenstadt.

Locations

Mohrenbrücke 7c
Löwenstraße 11
Mohrenstraße 24
Webergasse 2
Steingasse 11
Ketschengasse 56
Steinweg 57
Steinweg 29
Steinweg 37
Steinweg 45
Oberer Bürglass 13
Kunstverein Coburg
Rückert 3

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    17 − eins =