buch-coburger-titelbilder-1200x668px

Buchempfehlung #30

Gesponserter Beitrag

Buchempfehlung

Martin Vögele, Buchhandlung RIEMANN:

Die private Seite der Michelle Obama

Am 13. November ist die mit Spannung erwartete Autobiografie von Michelle Obama – 2009 bis 2017 First Lady der Vereinigten Staaten von Amerika – weltweit zeitgleich erschienen. In einer Zeit, in der ein Mann die USA regiert, der sich auf dem intellektuellen Niveau eines 10-jährigen Kindes bewegt und in dessen Händen das Wohlergehen der westlichen Welt liegt, stimmt mich die Lektüre von Michelle Obamas Autobiografie „Becoming – Meine Geschichte“ geradezu wehmütig.

Was für ein beeindruckendes Buch, welch kluge Frau. „Becoming“ ist ihre Geschichte: offen, anrührend, privat, selbstkritisch und natürlich politisch. Unterteilt ist das Buch in drei Teile. Sie beschreibt, wie sie wurde, wer und was sie ist („Becoming me – Ich werden“), das Leben mit Barack und den Kindern bis zum Beginn der Präsidentschaft („Becoming us – Wir werden“) sowie die Zeit ab der Präsidentschaft („Becoming more – Mehr werden“).

Geboren 1964 als Michelle Robinson in Chicago, zeichnet das Buch ihren Lebensweg nach, der sie aus einem Arbeiterhaushalt im Chicagoer Süden durch Ehrgeiz, Fleiß und die selbstlose Unterstützung ihrer Eltern auf die Elite-Universitäten in Princeton und Harvard führte. Anschließend arbeitete sie bei einer renommierten Anwaltskanzlei in Chicago. Dort war sie zwar erfolgreich, aber nicht glücklich. Immerhin jedoch lernte sie in dieser Kanzlei den ihr zugeteilten, sommersprossigen Praktikanten Barack Obama kennen und lieben. Während sie selbst beruflich erfolgreich war, begann Baracks beeindruckende politische Karriere, die die Obamas schließlich im Dezember 2008 ins Weiße Haus führte. Obschon er natürlich darin vorkommt, ist dieses Buch keine Abrechnung mit Donald Trump, und das ist auch gut so. Klar, sie verzeiht ihm nicht, dass er jahrelang das Gerücht befeuerte, Barack Obama sei kein amerikanischer Staatsbürger. Und dass sie auch ansonsten nichts von ihm hält, klingt natürlich auch durch. Da es aber IHR Buch über IHR Leben ist, bekommt der gefährliche Mann im Weißen Haus letztlich die Rolle zugeteilt, die ihm zusteht: die einer Randnotiz.

„Becoming“ gewährt tiefe Blicke hinter die Kulissen einer außergewöhnlichen Familie und in die 8 Jahre im Weißen Haus. Wir begleiten die First Lady auf einer außergewöhnlichen Reise, die uns vom einfachen Leben im ländlichen Amerika bis zu den größten Staatsbanketts auf der ganzen Welt führt. Freuen Sie sich auf die Geschichte einer Frau, die das große Vorbild vieler Frauen in den USA ist. Eine Ikone, die hier ihre private, menschliche Seite zeigt.

Inhaltsangabe

Die kraftvolle und inspirierende Autobiografie der ehemaligen First Lady der USA

In „Becoming“ erzählt Michelle Obama erstmals ihre Geschichte – in ihren eigenen Worten und auf ihre ganz eigene Art. Sie nimmt uns mit in ihre Welt und berichtet von all den Erfahrungen, die sie zu der starken Frau gemacht haben, die sie heute ist. Warmherzig, weise und unverblümt erzählt sie von ihrer Kindheit an der Chicagoer South Side, von den Jahren als Anwältin und leitende Angestellte, von der nicht immer einfachen Zeit als berufstätige Mutter sowie von ihrem Leben an Baracks Seite und dem Leben ihrer Familie im Weißen Haus. Gnadenlos ehrlich und voller Esprit schreibt sie sowohl über große Erfolge als auch über bittere Enttäuschungen, den privaten wie den öffentlichen. Dieses Buch ist mehr als eine Autobiografie. Es enthält die ungewöhnlich intimen Erinnerungen einer Frau mit Herz und Substanz, deren Geschichte uns zeigt, wie wichtig es ist, seiner eigenen Stimme zu folgen.

Michelle Obama

Michelle Robinson Obama war von 2009 bis 2017 die First Lady der Vereinigten Staaten von Amerika. Sie studierte an der Princeton University und an der Harvard Law School und begann ihre berufliche Laufbahn als Anwältin bei der Kanzlei Sidley & Austin in Chicago, wo sie ihren zukünftigen Ehemann Barack Obama kennenlernte. Später arbeitete sie im Büro des Bürgermeisters von Chicago, an der University of Chicago und am University of Chicago Medical Center. Michelle Obama gründete auch die Chicagoer Sektion von „Public Allies“, einer Organisation, die junge Menschen auf eine Laufbahn im öffentlichen Dienst vorbereitet.

Die Obamas leben derzeit in Washington, D.C. Sie haben zwei Töchter, Malia und Sasha.

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    siebzehn − fünf =