coburger-damit-die-augen-gesund-bleiben-titelbild

Damit die Augen gesund bleiben #33

Sonderthema Gesundheit – Damit die Augen gesund bleiben

Sehkomfort und Sehqualität erhalten und fördern, Erkrankungen vorbeugen oder frühzeitig erkennen. Das ist das Ziel der Optometrie. Sie ergänzt die reine Augenoptik um Dienstleistungen und Screenings, die krankhaft e Auff älligkeiten am Auge aufdecken sollen. Optik Müller in Coburg und Rödental ist für Optometrie der kompetente Ansprechpartner in der Region.

Das menschliche Auge verändert sich permanent, die Augengesundheit ist von einer Fülle äußerer Faktoren wie Arbeitsumgebung oder Sehsituationen, aber auch innerer Faktoren wie Lebenswandel, erbliche Belastungen oder Lebensalter abhängig. Eine fortlaufende augenoptische und optometrische bedarfsorientierte Begleitung erweist sich daher als ratsam. So kann man frühzeitig und vorausschauend auf Veränderungen reagieren und zum Wohl seiner Augen handeln.

Bei Optik Müller kümmern sich speziell ausgebildete Augenoptiker/innen und Optometristinnen um ihre Kunden und bieten verschiedene optometrische Dienstleistungen an. An den Standorten in Coburg und Rödental greifen sie auf moderne Messtechnik und Prüfgeräte zurück, die hochpräzise Analysedaten liefern und die Untersuchungsmethoden zugleich äußerst komfortabel gestalten lassen:

  • eine augenoptische Vorsorge
  • spezielle optometrische Screenings, die augenärztliche Untersuchungen ergänzen
  • Augeninnendruckmessung als wichtiger Parameter für das Abschätzen eines Glaukomrisikos
  • Spezialsprechstunde für das Management von trockenen Augen
  • Beratung bei altersbedingter Makuladegeneration (AMD) zur Bestimmung von Sehlösungen über die reine Brillenversorgung hinaus
  • Sehkomfort-Beratung nach einer Katarakt-Operation zur Versorgung mit UV-Schutz der Netzhaut

Darüber hinaus bietet Optik Müller zahlreiche augenoptische Leistungen an:

  • hochwertigen und individuellen Schutz vor schädlicher UV-Strahlung
  • Schutz vor Zugluft bei sportlichen Aktivitäten durch Sportbrillen
  • Schutz vor einer Überbeanspruchung der Augen durch eine optimale Brillenkorrektion
  • individuelle Anpassung von hochwertigen und maßgefertigten Kontaktlinsen
  • Regelmäßige Kontrollen zum optimalen Sitz und Einsatz von Kontaktlinsen
  • Angebot einer breiten Auswahl augenschonender Pflegeprodukten
  • Versorgung mit vergrößernden Sehhilfen

coburger-damit-die-augen-gesund-bleiben-1

Optometrie ermöglicht die frühzeitige Erkennung typischer Augenerkrankungen

GRAUER STAR
Der Graue Star ist eine stoff wechselbedingte, oft altersbedingte Veränderung der Augenlinse. Er kann auch als Begleiterkrankung oder durch Verletzung entstehen.

Symptome:

  • zunehmende Trübung der Augenlinse
  • kontinuierliche Abnahme der Sehleistung
  • verschwommenes Sehen
  • beeinträchtigtes Kontrast- und Farbsehen
  • vermehrte Blendempfi ndlichkeit

Vorsorge und Korrekturmöglichkeiten

Eine regelmäßige augenoptische Überprüfung der Sehschärfe, die im Idealfall alle 2 Jahre stattfi ndet, bietet die beste Chance, Grauen Star frühzeitig zu erkennen. Im Frühstadium sollten die Korrektionswerte der Brille regelmäßig und bedarfsgerecht angepasst werden. Im fortgeschrittenen Stadium ist die aktuell einzig wirkungsvolle Methode eine operative Entfernung der eingetrübten Linse gegen eine klare Kunstlinse. Nach der Operation ist darauf zu achten, dass eventuelle Defi zite in der Fernsicht ausgeglichen und für die Nahsicht individuelle Sehhilfen angepasst werden. Besonders wichtig ist ein wirksamer Schutz gegen die netzhautschädigende UV-Strahlung durch spezielle Sonnenfi lter, da die eingesetzte Kunstlinse keinen natürlichen Sonnenschutz besitzt.

 

GRÜNER STAR (GLAUKOM)

Der Grüne Star ist eine durch verschiedene Faktoren ausgelöste Erkrankung, bei der die Nervenfasern, welche die Lichtsignale vom Auge ins Gehirn leiten, eingebüßt werden und der Sehnerv abstirbt. Besonders tückisch: Weil der Prozess schmerzfrei und schleichend vonstatten geht, wird er von den meisten Betroff enen erst dann bemerkt, wenn die Erkrankung schon weit fortgeschritten ist. Im späteren Stadium führt der Grüne Star, sofern er nicht behandelt wird, zur Erblindung. In Deutschland ist etwa jeder 20. Mensch ab dem 40. Lebensjahr von der Erkrankung betroff en, ab dem 70. Lebensjahr steigt die Anzahl der Betroff enen auf jeden 13. Weltweit zählt das Glaukom zur zweithäufi gsten Erblindungsursache.

Risikofaktoren

  • Lebensalter 40+
  • Erbliche Veranlagung (Glaukomerkrankungen bei Verwandten 1. Grades)
  • Kurzsichtigkeiten ab -5 Dioptrien
  • Durchblutungsstörungen
  • vorliegende Primärerkrankungen wie z.B.: Diabetes oder Schilddrüsenerkrankungen

Vorsorge

Vorsorge ist bei der Erkennung und Behandlung des Grünen Stars das A und O. Mehrere, in zeitlichen Abständen aufeinanderfolgende Messungen erweisen sich dabei als besonders sinnvoll. Alle zwei Jahre sollten Messungen wiederholt werden, um Veränderungen des Augeninnendrucks frühzeitig zu erkennen. Die Messung erfolgt bei Optik Müller mithilfe modernster Messtechnik und ist vollkommen schmerzund berührungsfrei. Durch einen äußerst kurzen Luft impuls, der aufs Auge gebracht wird, ermittelt das Non-Contact-Tonometer Ihren Augeninnendruck. Ist dieser erhöht, kann das ein wichtiger, allerdings nicht der einzige Hinweis auf ein Glaukom sein. Ein erhöhter Augeninnendruck weist jedoch auf ein erhöhtes Erkrankungsrisiko hin. In diesem Fall werden die Spezialisten von Optik Müller auf den Augenarzt verweisen.

 

TROCKENE AUGEN

Rund 20 % der Bevölkerung sind von tränenden, brennenden und gereizten Augen betroffen. Mit zunehmendem Alter steigt das Risiko, für Frauen mehr als für Männer. Das ist nicht nur unangenehm, es kann auch zu einer Beeinträchtigung der Augengesundheit führen oder einen Hinweis auf eine vorliegende Erkrankung geben. Die empfundene Reizung kommt durch ein permanent trockenes Auge zustande. Dieses kann zu einer Erkrankung der Augenoberfläche führen und unbehandelt zu ihrer Schädigung.

Ursachen

  • veränderte Zusammensetzung des Tränenfilms aufgrund verschiedener, ineinandergreifender Ursachen (siehe auch Risikofaktoren unten)
  • Mangel an Tränenflüssigkeit
  • erhöhte Verdunstung der Tränenflüssigkeit z.B.: bei einer Meibom-Drüsen-Dysfunktion

Risikofaktoren

  • Klinische Ursachen: Meibom-Drüsen-Dysfunktion, Akne rosacea, Diabetes, Androgenoder Vitamin-A-Mangel, medikamentöse Glaukomtherapie, Hornhautoperationen, Allergien, rheumatische Erkrankungen, postmenopausale Östrogentherapie, Antihistaminika, Psychopharmaka, Betablocker, Sjögren-Syndrom
  • Umweltfaktoren: Rauch, Ozon, Klimaanlagen, trockene Luft , lange Computerarbeit

Analyse

Optik Müller erstellt mittels verschiedener Testverfahren eine aussagekräftige Analyse Ihrer Tränenflüssigkeit und prüfen, ob sie noch ausreichend Schutz- und Versorgungsfunktion für Ihre Augen bietet. Die Tests und Messungen sind absolut schmerzfrei und bestimmen u. a. die Tränenfilmmenge sowie den Verdunstungsgrad und den Rötungsgrad Ihrer Augen. Unsere qualifizierten Augenoptiker und Optometristen beraten Sie sodann zu individuellen Maßnahmen und Produkten, die Ihre Beschwerden lindern und Ihre Augengesundheit erhalten können.


Tipps für mehr Augengesundheit:

  • auf eine ausgewogene Ernährung achten
  • Risiken für die Augen z.B. im Sport oder bei der Arbeit vermeiden
  • Veränderungen der eigenen Sehfähigkeit und -qualität beobachten und zeitnah untersuchen lassen
  • regelmäßig Kontrolluntersuchungen beim Augenarzt und bei Optik Müller wahrnehmen

Optik Müller

Coburg
Mohrenstraße 31
Tel. 0 95 61 / 98 49
Mo. − Fr. 08.30 − 18.00 Uhr
Sa. 08.30 − 14.30 Uhr

Rödental
Bürgerplatz 8
Tel. 0 95 63 / 26 26
Mo. − Fr. 08.30 − 18.00 Uhr
Sa. 08.30 − 12.30 Uhr
www.optikmueller24.de

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    fünfzehn − acht =