Ein lebendiges Stück Zukunft #52

Goebel-Gelände in Rödental bald auch mit neuer Funtasy-World

Das ehemalige Goebel-Gelände in Rödental hat sich in den letzten Jahren zu einer der gefragtesten Adressen für Hightech-, Kreativ- und IT-Unternehmen entwickelt und zum Standort der digitalen Manufaktur, die im letzten Herbst von Ministerpräsident Markus Söder eingeweiht worden war. Jetzt entsteht auf der ehemaligen Industriebrache noch eine Multi-Entertainment-Erlebniswelt mit einem Freizeitangebot für die ganze Familie, das weit über die Region hinaus seinesgleichen sucht: Die Funtasyworld.

Der Rödentaler Möbelunternehmer Wolfgang Schulze treibt damit die Entwicklung des Geländes, das er 2011 übernommen hat, weiter voran. Anlässlich der Übergabe der Baupläne an die Stadt Rödental sprach er von einem Glückstag. Er hatte die 80 000 Quadratmeter großen altehrwürdige Brache in Rödental, die Heimat der weltbekannten Goebelfiguren, mit viel Herzblut, Engagement und Zeit wieder zum Leben erweckt. „Die Investitionen auf dem Goebel-Gelände finden jetzt ihren den krönenden Abschluss. Wir haben die Porzellanfabrik Stück für Stück saniert. Und das ist jetzt der letzte große Bauabschnitt.“

Zu den über 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die heute schon auf dem Gelände arbeiten, kommen jetzt noch einmal acht Vollzeit- und nahezu 30 Teilzeitstellen in der Funtasyworld dazu. Im engagierten Unternehmer Lutz Lange hat Wolfgang Schulze dafür den richtigen Partner gefunden. Lange betreibt mit seinem Team bereits andere touristische Einrichtungen in der Region wie die ThermeNatur Bad Rodach oder das Sonnebad und viele andere in Oberfranken, Thüringen und Brandenburg und hatte 2020 mit der Freizeit Park Wittenberge GmbH schon die größte Indoor-Erlebniswelt in Brandenburg errichtet.

In Rödental entsteht jetzt eine ähnliche Freizeiteinrichtung mit Kletterspielanlage, Trampolinpark, Laser Tag, Rutschen, einem Hochseilgarten, vielen weiteren Attraktionen und einer Gastronomie auf insgesamt 3000 Quadratmetern. „Wir schaff en hier gemeinsam etwas, was es nicht in Nürnberg gibt, was es nicht in Erfurt gibt und was es nicht in Würzburg gibt“, sagt Lutz Lange, der das jährliche Besucherpotential auf 110 000 Gäste schätzt.

Die neue Funtasy-World soll im Winter 2022/2023 bereits eröffnen. Dann bietet das ehemalige Goebel-Gelände nicht nur den idealen Rahmen für zukunftsorientierte Unternehmen, sondern auch viele Möglichkeiten für Spaß und Freizeit. Ein Leuchtturm, der zeigt, wie man mit den richtigen Ideen und viel Engagement aus einem alten Industriekomplex ein lebendiges Stück Zukunft entwickeln kann.

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    3 × 1 =