Gelder & Sorg #23

Gesponserter Beitrag

Verantwortung durch Ausbildung

Autos sind Männersache? Von wegen. Die 18-jährige Kathrin Kutzer ist das beste Gegenbeispiel. Bei Gelder und Sorg in Coburg wird sie zurzeit zur KFZ-Mechatronikerin ausgebildet. „Ich bin in der Werkstatt zwar die einzige Frau, aber ich habe die Jungs schon im Griff“, lacht sie. Die Stimmung ist gut, die Aufgabe interessant: Inspektionen, Kundendienste, Räderwechseln, Getriebe ausbauen – Alltag für die junge Rödentalerin jetzt im zweiten von drei Lehrjahren.

Kathrin ist eine von aktuell 93 Auszubildenden der Gelder & Sorg Gruppe. Neben KFZ-Mechatronikern bildet die Unternehmensgruppe in ihren acht Betrieben in Ober- und Unterfranken auch Automobilkaufleute aus, Kaufleute für Büromanagement und Fahrzeuglackierer. „Wir sind bestrebt, alle unsere Auszubildenden in unserem Unternehmen unterzubringen“, sagt Personalchefin Heike Murmann. Gelder & Sorg übernimmt damit in Zeiten des Fachkräftemangels Verantwortung für die eigene Zukunft und vor allem für ein erfolgreiches und erfülltes Leben junger Menschen. Dafür tut das Unternehmen viel, stellt jedem Auszubildenden einen Gesellen zur Seite, räumt gewerblichen Auszubildenden die Möglichkeit ein, sich zusätzlich bei Volkswagen zu qualifizieren, um sie noch gezielter auf ihre Aufgabe in einem VW-Autohaus vorzubereiten, und vermittelt vor allem – über das reine Fachwissen hinaus – auch Werte wie Freundlichkeit, Pünktlichkeit, Sorgfalt, Eigenverantwortung und Selbständigkeit. „Auch für uns als Unternehmen sind diese Attribute enorm wichtig, vor allem in Bezug auf die Kundenzufriedenheit.“

Für Kathrin auf jeden Fall ist die Ausbildung genau das richtige. In Praktika vorher hat sie sich als Hotelfachfrau probiert und in einer Behörde, doch die Tätigkeit bei Gelder & Sorg machte ihr am meisten Freude. Nun möchte sie ihre Ausbildung erfolgreich zu Ende bringen, dann „mal sehen, ob ich nicht irgendwann meinen Meister mache.“ Erst einmal aber hat Kathrin kürzlich ihren Führerschein geschafft. „Jetzt darf ich Autos nicht nur pflegen und reparieren, sondern endlich auch fahren.“

Ausbildungsberufe bei Gelder & Sorg:

KFZ-Mechatroniker/-in, Automobilkaufleute, Kaufleute für Büromanagement und Fahrzeuglackierer/in. Bewerber sollten mindestens die mittlere Reife oder einen sehr guten qualifizierten Hauptschulabschluss mitbringen und natürlich neben dem Interesse am Thema Fahrzeuge auch ein entsprechendes Auftreten, Team- und Kommunikationsfähigkeit und vor allem die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen.

Die GELDER & SORG Gruppe hat Betriebe in Coburg, Lichtenfels, Ebern, Haßfurt, Hofheim, Bad Neustadt, Sand am Main, Burgebrach, Schweinfurt und Bad Kissingen und beschäftigt 550 Mitarbeiter und Auszubildende.

www.gelderundsorg.de

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    4 × 5 =