gesundheit-seele-sport-titelbilder-1200x668px

Gesundheit. Seele. Geist. #25

Das Gleichgewicht, das uns glücklich macht.

Das neue Jahr ist schon ein paar Tage alt und viele haben ihre Vorsätze schon über den Jordan geschmissen. Schaut man dann aber einmal in den Spiegel, sieht man doch das ein oder andere Festtagspfund, das es so schnell wie möglich zu verlieren gilt. Ein bisschen mehr Sportlichkeit und Gesundheit, weniger Faulheit und Fastfood – das wünscht sich so mancher. Dazu dann noch einen besserer Teint und straffere Haut und man kann wieder die Seele baumeln lassen. Denn sind es doch die Säulen: Gesundheit, Seele und Geist, die uns im Gleichgewicht halten, und nur wenn dieses denn auch stimmt, sind wir wirklich glücklich.

Doch wie können wir das Gleichgewicht finden? Da ist die Gesundheit noch am einfachsten zufrieden zu stellen. Gesunde Ernährung gepaart mit sportlichen Aktivitäten und ein Verzicht auf Genussmittel, und um unsere Gesundheit ist es nicht so schlecht gestellt.

Seele und Geist sind da schon schwieriger zu bedienen? So schwierig ist es dann noch nicht. Denn Seele und Geist hängen doch irgendwie zusammen. Der einfachste Tipp hier zum Gleichgewicht zu finden ist ganz einfach und kostet nicht mal etwas: Vor die Haustür gehen – mit viel Zeit im Gepäck und das alles ohne ein festes Ziel. Einfach einmal tief durchatmen, ganz bei sich sein und die Gedanken um Arbeit, Stress oder Streit hinter sich lassen.

Ein weiterer Tipp um den Körper, den Geist und die Seele zu reinigen ist das Fasten. Und Fasten wird Jahr für Jahr immer mehr zum Trend. Besonders das Heilfasten. Die „Fans“ des Heilfastens wissen, dass sie nach ihrer Fastenkur belohnt werden – mit einem unbelasteten Körper und strahlendem Äußeren.

Die fünf gesündesten Nahrungsmittel:

  1. Heidelbeeren: Viel Vitamin C und Vitamin E / Gerbstoffe gegen Magenprobleme / nur 36 Kalorien pro 100 Gramm
  2. Apfel: Vitamin B, C und E, Kalium, Natrium, Magnesium, Kalzium, Phosphor und Eisen / nur 54 Kalorien pro 100 Gramm
  3. Ingwer: Vitamin C und B6, Magnesium, Kalzium, Kalium, Natrium, Phosphor
  4. Avocado: Vitamin C, Vitamin E, Vitamin B5 und B6, Vitamin A, Phytosterole, Ballaststoffe, gesunde Fette und reich an Mineralien
  5. Eier: Vitamin A, E, K, Biotin, Eisen, Zink, Folsäure /100 Gramm Ei enthalten 85 Kalorien

Fünf klassische Diäten:

  1. Energiereduzierte Mischkost: Viele Ballaststoffe, Gemüse und Obst, weniger Eiweiß und Fett
  2. Low-Carb-Diät: Maximal 30-40% Kohlenhydrate dafür viel Eiweiß
  3. Glyx-Diät: Gute Kohlenhydrate mit niedrigem GI (glykämischer Index) halten den Insulinspiegel niedrig, was den Abbau von Körperfett erleichtern soll
  4. Trennkost-Diät: Kohlenhydrate und Eiweiße werden über den Tag getrennt gegessen
  5. Formular-Diät: Nährstoffgemische ersetzen Mahlzeiten teilweise oder ganz

Fünf Lebensmittel auf die wir verzichten sollten

  1. Weißer Reis: macht nur satt / keine Nährstoffe
  2. Instant-Gemüsebrühe: Besteht zu größten Teil aus Geschmacksverstärkern, Zucker, Aromen und Palmöl
  3. Fertig-Salat: erhöhter Nitratwert / oft mit Pestiziden und Chlorat belastet
  4. Weißmehlprodukte: keine Nährstoffe / nur Sattmacher
  5. Light- und Diät-Lebensmittel: Geschmacksverstärker, Süßstoff und Aromen

Fünf Sportarten für mehr Fitness

  1. Laufen: Kein Sport sorgt für mehr Ausdauer und verbrennt dabei so viel Fett wie Joggen
  2. Nordic-Walking: alternative zum Joggen
  3. Schwimmen: gelenkschonend
  4. Fahrradfahren: Beinmuskeln werden hauptsächlich beansprucht
  5. Muskeltraining: baut Fettspeicher ab

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    3 × zwei =