Hören will gelernt sein #30

Advertorial

Das terzo-Zentrum von Hörgeräte Geuter in Coburg, Kronach und Lichtenfels

Mit der neuesten und hochwertigsten Technik von Hörsystemen erreichen Töne und Laute zwar wieder verstärkt das Gehirn – allerdings zunächst ohne funktionierende natürliche Hörfilter. Dem Gehirn gelingt es dadurch nicht, zwischen wichtigen und unwichtigen Hörsignalen zu unterscheiden. Betroffene empfinden das oft als äußerst unangenehm und stressig. Hier setzt die terzo-Gehörtherapie an. In Coburg, Kronach und Lichtenfels exklusiv bei Hörgeräte Geuter.

Christine Rühl ist eine junggebliebene ältere Dame. Die bekannte Coburgerin engagiert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich für die Selbsthilfegruppe Muskelkranke und Angehörige in Coburg Stadt und Land. Oft besucht sie – selbst von einer Muskel­schwäche betroffen – Vorträge und Seminare. Dann setzt sie sich in die ersten Reihen. „Hinten verstehe ich nicht mehr alles.“ Aber Christine Rühl will nichts verpassen, „ich bin viel zu neugierig, als dass ich mir etwas entgehen lassen möchte.“ Doch auch bei eigenen Vorträgen merkt sie, dass sie die Fragen der Teilnehmer nicht mehr so gut versteht.

65% der Menschen, die ein Hörgerät tragen, ärgern sich, dass sie sich nicht schon früher dafür entschieden haben.

Also geht sie zum Arzt, der einen Hörverlust feststellt. Bei Hörgeräte Geuter in der Mohrenstraße in Coburg wird daraufhin ein Hörgerät frequenzgenau an ihr Gehör angepasst. Parallel dazu trainiert sie ihr Gehör. Christine Rühl nämlich geht es wie vielen Betroffenen: Ihre Hörfilter sind gestört. „Als ich das erste Mal mit dem Hörgerät auf die Straße bin, war alles laut, die Autos, die Gespräche, selbst das Klackern der Fußgängerampel.“ Das Gehirn muss erst wieder lernen, mit den vielen Geräuschen umzugehen, Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden.

Dazu gibt es das terzo-Gehör­training, in der Region exklusiv bei Hörgeräte Geuter in Coburg, Kronach und Lichtenfels. Es zielt deshalb darauf ab, die Hörfilter wieder zielgerichtet zu reaktivieren, sodass Anwender der Methode auch einzelnen Stimmen trotz lauter Umgebung wieder besser folgen können. Erst nach diesem Gehörtraining findet die endgültige Hörgeräteauswahl statt. Zwei Wochen lang trainiert Christine Rühl, ausgestattet mit Trainingshörgerät, CD-Spieler und Trainingsbuch, hört Texte mal mit viel, mal mit wenig Hintergrundgeräuschen, zählt Wörter, muss Konsonanten richtig erkennen. Jeden Tag bis zu eine Stunde. Nach einer Woche kommt sie zu einer Zwischenmessung zu Hörgeräte Geuter, nach 2 Wochen noch einmal. „Das ist schon spannend, wenn man merkt, wie das Gehirn wieder hören lernt, wie man auch Zusammenhänge dadurch wieder besser versteht, Gesprächen besser folgen kann.“

Erstmalig angewendet im Jahr 2006, haben mittlerweile über 30000 Menschen die terzo®Gehörtherapie genutzt.

Und in der Tat – konsequentes Üben zahlt sich aus: Untersuchungen belegen, dass die Hörfilter dank des terzo-Gehörtrainings wieder besser funktionieren. „Ich sage immer, das ist nicht nur Gehör-, sondern Gehirntraining. Verstehen, merken, lernen, das alles wird verbessert, nicht nur das Hören“, so Hörgeräte-Geuter Geschäftsführerin Jessica Heß. Das Training befähigt die Teilnehmer der Gehörtherapie außerdem dazu, qualitative Unterschiede zwischen den verschiedenen Hörgeräten herauszuhören und sich bewusst für das individuelle Gerät zu entscheiden. Extrakosten für das Training entstehen keine. Hochentwickelte Geräte zeichnen sich heute durch eine besonders kleine, fast unsichtbare Bauweise, natürlichen Klang und eine Reihe von technischen Möglichkeiten aus: Der Fernsehton oder das Telefonat kann direkt in die Hörgeräte übertragen werden und vieles mehr. Das Hörgerät also garantiert nicht nur mehr Lebensqualität, sondern ist auf dem Weg zum Lifestyle-Produkt. Und schon bald, so Geschäftsführerin Jessica Heß, bekommen die Kunden für das Training mit diesen Hörgeräten auch keinen CD-Spieler und Übungsbuch mehr, sondern ein Tablet und Bluetooth-Lautsprecher mit nach Hause. „Das macht das Training noch komfortabler – und vor allem spart man viel Zeit.“

Hörgeräte Geuter-Geschäftsführerin Jessica Heß

Weitere Informationen zur Methode erhalten Interessenten im terzo-Zentrum Hörgeräte Geuter in Coburg, Kronach und Lichtenfels

  • Coburg, Mohrenstraße 18, Telefon: 09561/95731
  • Kronach, Rosenau 15, Telefon: 09261/61958
  • Lichtenfels, Bamberger Straße 16, Telefon: 09571/757901

Fotos: Val Thoermer

 

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    fünf × eins =