Kultouren: London #56

Pulsierende Weltstadt

Reisen allein, zu zweit, als Familie mit Kindern, „die schon aus dem Gröbsten“ raus sind, mit Freunden. Regionen in Europa, die mit dem Auto, per Bahn, mit dem Bus (oder dem Flugzeug) in ein paar Stunden erreichbar sind. Ziele für Menschen, die etwas sehen und erleben wollen, die interessiert sind an Kultur, Land und Leuten, an Natur, Bergen, Seen, Flüssen und Meer, gerne verbunden mit Bewegung an der frischen Luft und manchmal auch mit ein bisschen kalkuliertem Abenteuer. Das sind unsere COBURGERKultouren. In jedem Magazin eine. Mit vielen Bildern, die Lust aufs Fortfahren machen, und mit ein paar wenigen persönlichen Eindrücken, wenn Sie dieser Lust erliegen. Unser Tipp: Selbst auf Entdeckungsreise gehen.

LONDON

Was für eine Stadt! Was für eine Vielfalt! Was für ein Puls! London, die Metropole an der Themse, eine Stadt, die niemals schläft: Mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten, weltbekannten Museen, erstklassigen Theatern, Shoppingparadiesen und schillernden Gegensätzen zieht sie jährlich Millionen von Besuchern aus aller Welt an. Ob die beeindruckende Architektur des Buckingham Palace, die Aussicht vom London Eye, die Straßen von Covent Garden, in London gibt es unendlich viel zu entdecken. Und wer sich einmal einlässt auf das vibrierende Leben dieser Stadt, der entkommt ihr nicht mehr so schnell. London ist mehr als nur eine Reise wert. Und man weiß eigentlich als Besucher gar nicht, was man als erstes erzählen soll. Aber wir probieren es.

WAS FÜR EIN PALAST!

Der Buckingham Palace in London ist das offizielle Residenzschloss der britischen Monarchen. Er befindet sich im Stadtteil Westminster und ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Eine der Hauptattraktionen des Palastes ist die tägliche Wachablösung, bei der Soldaten in prächtigen Uniformen eine Zeremonie abhalten, die Touristen aus aller Welt anzieht. Der Palast beherbergt eine beeindruckende Kunstsammlung, darunter Werke von Rembrandt, Vermeer und Rubens. Die State Rooms, die für die Öffentlichkeit zugänglich sind, bieten einen Einblick in das königliche Leben und sind mit wunderschönen Möbeln und Dekorationen ausgestattet. Der Buckingham Palace ist auch ein wichtiger Teil der britischen Geschichte. Im Jahr 1981 wurde er zum Beispiel zum Schauplatz der königlichen Hochzeit von Prinz Charles und Lady Diana.

WAS FÜR FARBEN!

Camden Town ist ein beliebtes und pulsierendes Viertel im Norden von London. Bekannt ist es für seine alternativen Boutiquen, Märkte, Musikveranstaltungen und einzigartigen Attraktionen – ein Muss für jeden, der die lebendige Kultur und das einzigartige Flair Londons erleben möchte. Eines der beliebtesten Ziele ist der Camden Market, ein großer Komplex aus Märkten, in denen man alles von Vintage-Kleidung bis hin zu Kunsthandwerk und Streetfood finden kann. Der Markt ist der perfekte Ort, um die einzigartige Atmosphäre von Camden aufzusaugen und sich einige der besten Streetfood- Gerichte Londons schmecken zu lassen. Außerdem gibt es in Camden Town eine Reihe von unabhängigen Boutiquen, die sich auf alternative Kleidung, Schmuck und Accessoires spezialisiert haben. Besonders sehenswert ist auch der Cyberdog-Store, der für seine futuristischen Outfits und seine elektronische Musik bekannt ist.

WAS FÜR EIN MUSEUM!

Das Naturkundemuseum in London ist ein faszinierendes Ziel für alle, die sich für die Schönheit und Vielfalt der Natur interessieren. Es ist eines der größten und bedeutendsten Museen seiner Art weltweit und hat eine umfangreiche Sammlung von über 80 Millionen Exponaten. Es ist in einem beeindruckenden viktorianischen Gebäude untergebracht und bietet eine Vielzahl von Ausstellungen, die das ganze Jahr über besichtigt werden können. Zu den Highlights gehören die Dinosaurier-Galerie, in der man hautnah die riesigen Skelette der prähistorischen Giganten bestaunen kann, sowie die Blaue Zone, die sich dem Leben der Tiere und Pflanzen in der Tiefe des Meeres widmet. Besucher können auch eine Zeitreise durch die Geschichte des Lebens auf der Erde unternehmen, von den ersten Einzellern bis zu den Säugetieren und Vögeln von heute. Eine weitere faszinierende Ausstellung ist die Insektengalerie, wo man eine Vielzahl von Käfern, Schmetterlingen und Spinnen bewundern kann.

WAS FÜR EIN FLUSS!

Am besten, man erkundet das Leben am Fluss zu Fuß. Entlang der Themse finden sich zahlreiche Sehenswürdigkeit zu entdecken, die bei jeder London-Premiere eigentlich Pflicht sind: einer der bekanntesten Orte entlang der Themse ist zweifellos das London Eye. Das 135 Meter hohe Riesenrad bietet einen spektakulären Blick auf die Stadt und die Umgebung. Ein weiteres Highlight ist der Tower of London, der seit dem 11. Jahrhundert eine wichtige Rolle in der Geschichte Englands spielt. Hier können Besucher die königlichen Juwelen bewundern und eine Führung durch die düsteren Verliese unternehmen. Die Tower Bridge, die sich majestätisch über die Themse erhebt, ist ein weiteres Wahrzeichen Londons. Besucher können über die Brücke spazieren und den Blick auf die Stadt genießen. Und natürlich befindet sich auf dem Fußweg auch der wahrscheinlich berühmteste Glockenturm der Welt: Der Big Ben, eigentlich der Name der schwersten der fünf Glocken am Westminster-Palast, dem Sitz des britischen Parlaments.

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    vier × vier =