Kulturtipps #49

Lieber Leser,

wir haben auch in dieser Ausgabe wieder Kulturtipps für Sie zusammengestellt. Leider ist die Pandemie immer noch ein Thema. Bitte informieren Sie sich deshalb bei den Veranstaltern, ob die Veranstaltungen wie geplant stattfinden.


Theater

Die Walküre

Erster Tag des Bühnenfestspiels „Der Ring des Nibelungen“ von Richard Wagner Libretto vom Komponisten

Der Kampf um Macht und Liebe geht weiter: Mit der 1856 fertig gestellten „Walküre“ schafft Richard Wagner ein packendes Familiendrama und verknüpft die Welt der Götter mit der Welt der Menschen. Eindrucksvoll zeichnet er mit Worten und Klängen die inneren Regungen und Leidenschaften der Figuren nach: Die großen Zwiegespräche und -gesänge zwischen Siegmund und Sieglinde, Wotan und Fricka, Brünnhilde und Siegmund sowie Wotan und Brünnhilde, gipfelnd im „Feuerzauber“, gehören zweifellos zum Eindringlichsten und Expressivsten, was je für die Opernbühne geschrieben worden ist. Nach dem großen Erfolg von „Das Rheingold“ in der Saison 2019/2020 setzt Alexander Müller-Elmau seine Inszenierung der „Ring“-Tetralogie fort und wird auch diesmal die familiären und emotionalen Verstrickungen und den Untergang einer Weltenordnung mit mythisch-symbolträchtigen Bildern zeitlos aktuell in Szene setzen.

Wo? Landestheater, Großes Haus
Wann? ab 27. März 2022 | 18.00 Uhr
Weitere Informationen: www.landestheater-coburg.de


Alles Liebe, Linda

Das Leben der Mrs. Porter

Musical von Stevie Holland und Gary William Friedman, Musik und Liedtexte von Cole Porter

1919 heiratet Linda Lee Thomas den acht Jahre jüngeren Cole Porter. 34 Jahre lang bis zu ihrem Tod ist sie Muse und Ehefrau des berühmten amerikanischen Liedtexters und Komponisten. Von ihrer ungebrochenen Liebe zu Cole, aber auch von ihrem eigenen Drang nach Geltung und Ansehen erzählt dieses One-Woman-Musical, das aus Lindas Perspektive die Licht- und Schattenseiten dieser besonderen Beziehung beschreibt. Zwar führte sie ein mondänes, luxuriöses Leben an der Spitze der Gesellschaft und galt an ihren Wohnsitzen in New York, Paris, Hollywood und Venedig als Salonkönigin. Doch neben Schicksalsschlägen wie einer Fehlgeburt, Coles Reitunfall und einer unheilbaren Lungenkrankheit sind es vor allem die Homosexualität ihres Mannes und seine zahlreichen Affären mit anderen Männern, die Linda zu schaffen machten.

Wo? Theater in der Reithalle
Wann? ab 15. Januar 2022 | 20.00 Uhr
Weitere Informationen: www.landestheater-coburg.de


Der Glöckner von Notre Dame

Ballett nach Victor Hugos Roman „Der Glöckner von Notre-Dame“

Der 1831 erschienene Roman „Notre-Dame de Paris“ von Victor Hugo zählt zweifellos zu den Klassikern der Weltliteratur. Neben zahlreichen Verfilmungen und Theaterstücken gibt es auch diverse Ballettadaptionen des Stoffs. Ballettdirektor Mark McClain wird diese Geschichte um die Verstrickungen von Macht, Leidenschaft und Eifersucht passend zu den berührenden und rauschhaften Klängen der Musik Bizets und Rachmaninows in seiner eigenen poetischen Bewegungssprache auf die Bühne bringen.

Wo? Landestheater, Großes Haus
Wann? Bis 13. März 2022 | 19.30 Uhr
Weitere Informationen: www.landestheater-coburg.de


Tabaluga

Das Drachenstarke Musical

Wer kennt ihn nicht, den kleinen Drachen Tabaluga, der auf seiner Reise zur Vernunft allerhand Aufregendes erlebt. Das liebevoll arrangierte Musical-Abenteuer für die ganze Familie bringt die Geschichte des aufgeweckten Drachenkindes auf die Bühne.

Wo? Kongresshaus Rosengarten
Wann? 23. Februar 2022 | 18.00 Uhr
Weitere Informationen: www.eventim.de


Musikalisches

James Blunt | The Afterlove

Nachdem James Blunt auf dem letzten Album „The Afterlove“ mit elektronischen Klängen flirtete, kehrte er zu dem zurück, was er beherrscht wie kaum ein anderer: Zeitlose Songs schreiben, die Herz und Kopf gleichermaßen berühren. Es ist nach eigenem Bekunden sein sehr persönlichstes Album, auf das er stolz ist, es mit der Welt teilen zu können. Bis heute hat James Blunt über 24 Millionen Alben verkauft, alle sechs erreichten in Deutschland mindestens die Top-Ten, zwei stiegen auf Platz eins. International hat er an die 170 Platinplatten einsammeln dürfen. Seine Shows sind musikalisch echte Highlights, doch erst durch die Wärme, die Sympathie und die Freude, die der Sänger ausstrahlt, werden sie zu so besonderen Erlebnissen.

Wo? Schloßplatz Coburg
Wann? 27. August 2022 | 20.00 Uhr
Weitere Informationen: www.openairsommer.de


PUR

PUR gehören zu den Bands mit den meistverkauften Alben in Deutschland. Und sie sind ein herausragender Act für unvergessliche Live-Erlebnisse. Auf ihren Konzerten begeistern Frontmann Hartmut Engler und seine Mitstreiter ihr Publikum mit Songs wie „Lena“, „Abenteuerland“ oder „Wenn du da bist“, die allesamt zu Klassikern der deutschen Popgeschichte geworden sind. Die Band feiert ihren 40. Geburtstag im Sommer mit vier ausgewählten Open-Air-Konzerten.

Wo? Schloßplatz Coburg
Wann? 28. August 2022 | 19.00 Uhr
Weitere Informationen: www.openairsommer.de


Andrej Hermlin & The Swingin Hermlins

Andrej Hermlin ist seit mehr als 30 Jahren einer der gefragtesten Swing-Musiker Deutschlands und auch
über die Ländergrenzen hinaus äußerst erfolgreich. Für ihn und sein Swing Dance Orchestra sind die amerikanischen
Original-Arrangements der 1930er und 1940er-Jahre das wichtigste Markenzeichen. Auf elektronische
Verstärkung wird gern verzichtet. Als im März 2020 das öff entliche Leben und der Kulturbetrieb
durch Corona lahmgelegt wurden, war für Andrej Hermlin und seine Kinder, Frontsängerin Rachel und
David (Gesang und Schlagzeug), klar, dass gerade der Swing in der aktuellen Krise nicht verstummen darf.
Jeden Abend präsentieren „Th e Swingin’ Hermlins“ seither über die sozialen Medien für eine halbe Stunde
authentischen Swing aus den 1930er-Jahren – in wechselnden kleinen Besetzungen, mit Freunden, mit Musikern,
die Benny Goodman lieben, oder Count Basie, oder Glenn Miller, oder Jimmie Lunceford.

Wo? Kongresshaus Rosengarten
Wann? 17. März 2022 | 20.00 Uhr
Weitere Informationen: www.eventim.de


Kabarett

Helmut Schleich

Kauf, du Sau!

Ja, genau. Sie haben schon richtig gehört. Sie sollen kaufen. Und wenn Sie nichts kaufen, fliegen Sie raus! Denn: Wer nicht flüssig ist, ist überflüssig. Und überflüssige Menschen haben im Paradies der schönen neuen Warenwelt nichts verloren. Die verschmutzen nur das Konsumklima. Helmut Schleich ist eine der markantesten Größen in der deutschsprachigen Kabarett-Landschaft. Das Fernseh- und Radiopublikum kennt ihn vor allem als Gastgeber seiner eigenen Polit Kabarettsendung „SchleichFernsehen“, die im Bayerischen Fernsehen und der ARD läuft , sowie als Kolumnist des satirischen Wochenrückblicks „Angespitzt“ im Bayerischen Rundfunk. Egal ob auf der Bühne, im Hörfunk oder TV – Helmut Schleich nimmt seine Zuschauer mit auf abenteuerliche Reisen in die Tiefen der deutschen Befindlichkeit und führt ihnen ganz nebenbei die ergötzlichen Absurditäten des Alltags vor Augen. Seine Soloprogramme wurden unter anderem mit dem Deutschen Kleinkunstpreis 2013, dem Bayerischen Kabarettpreis 2015 und dem Salzburger Stier 2017 ausgezeichnet.

Wo? Kongresshaus Rosengarten
Wann? 08. April 2022 | 20.00 Uhr
Weitere Informationen: www.eventim.de

 

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    17 − 7 =