coburger-40-loesungen-fuer-schwere-phasen-titelbild

Lösungen für Schwere Phasen #40

Gesponserter Beitrag

Lösungen für Schwere Phasen

Die Familien- und Erbrechtsspezialistinnen der Fachanwaltskanzlei Hörnlein & Feyler

Streitigkeiten, die an den Nerven zerren, persönliche Verletzungen, die hervorbrechen, Eifersucht, Wut, Trauer, Geld, das geordnet werden muss und immer wieder Kinder, die dazwischenstehen, die sich nicht wehren können, um deren Zukunft und Wohlergehen es geht – fast die Hälfte der Ehen in Deutschland wird geschieden. Und auch, wenn es um den Nachlass eines Verstorbenen geht, kommen neben dem Schmerz über den Verlust eines nahen Angehörigen oft auch ganz handfeste Fakten auf den Tisch: Wer bekommt das Geld, ein Haus, Wertgegenstände? Fragestellungen, die sich ohne professionelle Unterstützung oft nicht sachlich klären lassen. Gut, dass es dann Fachleute gibt wie die Fachanwälte und -anwältinnen der Fachanwaltskanzlei Hörnlein & Feyler in Coburg. Einige der 13 Anwältinnen und Anwälte nämlich haben sich vor allem dem Familien- und Erbrecht verschrieben, einige AnwältInnen, um es genauer zu sagen. Der COBURGER stellt sie vor und hat sich mit ihnen unterhalten.

Allen menschlichen Problemen zum Trotz, mit denen sie täglich konfrontiert seien, „macht es auch nach 25 Jahren noch Spaß“, so Maren Feyler, Mitgründerin der Kanzlei. Probleme zu lösen, zu helfen, einen klaren Kopf zu gewinnen, einen Ausweg aus schlimmen familiären Krisen gemeinsam gestalten zu können, das sei eine anspruchsvolle, oft anstrengende, aber meistens befriedigende Aufgabe. „Es ist sozusagen voll das Leben“ sagt die gebürtige Coburgerin. Man sei immer lösungsorientiert, was machbar sei und was nicht, ergänzt Eva Grabolus. „Die Mandanten könnten erwarten, dass man Lösungen findet.“ „Es gibt kein Problem, das man nicht klären kann“, betont Karoline Rink. „Ziel ist immer eine außergerichtliche Streitschlichtung, aber es geht leider nicht immer.“

Auch Gerichte haben die Aufgabe, auf eine gütliche Einigung zu dringen. „In Coburg haben wir die gute Situation, dass viele Anwälte wirklich Interesse an fachbezogenen gütlichen Lösungen haben“, so Maren Feyler. „Wenn alle Seiten nach einer anfänglich oft sehr emotionalen Phase eine gemeinsame Perspektive erarbeiten, kann es zu sachlichen Lösungen kommen. Das gelingt uns gemeinsam mit anderen Anwälten und mit den Gerichten in Coburg im Großen und Ganzen sehr gut.“ Die Probleme bei Trennungen

nämlich sind ohnehin schon groß genug: Wer zahlt Unterhalt, wer bekommt wieviel von welchem Vermögen, wie ist das Umgangs- und Sorgerecht geregelt, wie der Renten- und Versorgungsausgleich?

„Oft gibt es große finanzielle Ängste, gerade bei Frauen, die das Thema Geld immer den Männern überlassen haben, und wenn diese Ängste dann überschwappen, geht es schon oft emotional zu“ erzählt die gebürtige Berlinerin Eva Grabolus aus ihrem Alltag. Als besonders belastend empfindet es die junge Kollegin Annika Deller, dass oft gerade die Kinder unter den Streitigkeiten leiden und in der anfänglich sehr emotionalen Phase sogar als Druckmittel eingesetzt werden. Doch auch die „alten Hasen“ betonen: „Immer wieder wird um die Kinder gekämpft, die beide ihre Eltern lieben, das ist schon auch als erfahrene Anwältin – bei aller notwendigen Distanz – belastend.“

Auch bei Erbrechtsthemen kommen immer wieder ganze Lebens- und Familiengeschichten hoch, Kränkungen, Bevorzugungen und natürlich vor allem die Frage nach dem Geld. „ Es spielt ja nicht nur eine Rolle, was am Ende da war, sondern auch die Zuwendungen oder Schenkungen zu Lebzeiten, welche letztlich bei einer Erbauseinandersetzung zu berücksichtigen sind. In diesem Zusammenhang ist auch die Gestaltungspraxis zu Lebzeiten ein erheblicher Aufgabenbereich: „Oft geht es aber auch ganz nüchtern um das Erarbeiten von Testamenten oder die Regelung von lebzeitigen Zuwendungen“, sagt Maren Feyler.

Der Ablauf einer Beratung in der Rechtsanwaltskanzlei Hörnlein & Feyler stellt sich ganz auf die Bedürfnisse der Klienten ein: Zeit haben, zuhören, den Familienaufnahmebogen durchgehen, um einen Überblick zu gewinnen. Und Emotionen zulassen, gerade am Anfang. „Wir sind in so einer ersten Phase auch ein wenig Therapeuten, weil sich natürlich bei Familienangelegenheiten oft vieles angestaut hat.“ Danach versucht man gemeinsam Schritt für Schritt Lösungen zu erarbeiten. „Am Anfang sitzen die Leute vor einem Riesenberg an Problemen, den helfen wir abzutragen.“

coburger-40-loesungen-fuer-schwere-phasen-beitragsbild

Fotos: Val Thoermer


Anwaltskanzlei Hörnlein & Feyler
Kasernenstraße 14
D-96450 Coburg
Tel: (09561) 80 11 0
info@hoernlein-feyler.de
www.hoernlein-feyler.de

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    achtzehn + zwölf =