Heimat - Titelbild

SONDERTHEMA Heimat #22

Geschichten, Hintergründe, Fakten zum deutschen Begriff „Heimat“ auf den nächsten Seiten.

Ist es Die H?

Ein Songtext von Wolfram Hegen frei nach „Die Da“ von den Fantastischen Vier

Hallo Heimat Hallo, alles klar?
Naja. Wir sind jetzt in Europa, trotzdem bist Du wieder da
Und ich muss dir jetzt erzählen, wie Du auferstanden bist
Ich sehe das zwar skeptisch, aber bleibe Optimist.

Äh, Moment, was geht? Hoffentlich sag ich`s nicht zu spät
Aha In den letzten Jahren hast Du uns den Kopf verdreht.
Wir wollten Dich vergessen, viele sind durch Dich gefallen,
12 Jahre lang hieß Heimat ja nur Menschen abzuknallen

Dann standst Du halt so rum, bliebst unerkannt erhalten
Der Globus aber macht uns Angst, das ändert das Verhalten,
Wir haben dann an Dich gedacht, Dich heimgeholt und angemacht,
Haben uns oft getroffen und viele Jahre lang zusammen verbracht

Wir gingen oft zum Fußball, waren schnell wieder per Du
Und hast Du mich denn gefragt? Hey, gehört ja wohl dazu
Du bist auch interessant, Du nimmst uns an die Hand
Das ist ja das Problem, alle finden Dich charmant

Hey war ich die da, die um Einlass bat?
Oder wart Ihr es, mit Euerm Weltapparat?
Bin ich die da, die man gern ertragen kann, Mann?

Ja Mann, Du bist die Heimat, die Heimat liebt man ja.
Ist es der da, das da, dort da, die H, die?
Ist es der da, das da, dort da, oder H da?
Ist es der da, das da, dort da, die H, die?
Ist es die da? Ja, die Heimat liebt man ja.

Jetzt freu Dich doch mal Bürger, toi toi toi
Du kannst dir sicher sein, ich bleibe Dir auch treu
Ich selber bin es ja, und falls es dich interessiert
Beschreib ich das Gefühl, das wirklich nur durch mich grassiert.

Ich war alleine, und ich trink ein halbes Bier und steh,
als ich nen einsamen Typen in der Lederhosen stehen seh
Da stell ich mich dazu, hab ihm gesagt was ihm gefällt
Na ja, ich gebe zu, das war Fußball, Stolz und Geld

Und alles lief wie geschmiert – er fühlt sich jetzt geborgen
Wir vergessen schnell das Gestern und freuen uns auf Morgen
Ich werde ihm den Schwarzwald zeigen, gerne auch mal Hessen
Wir werden speisen unter Geigen, Schweinebraten essen
Er wird mich richtig spüren, Kanapee schön schlicht
Und macht er denn dann den Haushalt? Natürlich nicht
Und dann sagte er zu mir, dass wir jetzt zueinander stehen
Und seitdem weiß ich genau, es ist um ihn geschehen.

Hey war ich die da, die um Einlass bat?
Oder wart Ihr es, mit Euerm Weltapparat?
Bin ich die da, die man gern ertragen kann, Mann?

Ja Mann, Du bist die Heimat, die Heimat liebt man ja.
Ist es der da, das da, dort da, die H, die?
Ist es der da, das da, dort da, oder H da?
Ist es der da, das da, dort da, die H, die?
Ist es die da? Ja, die Heimat liebt man ja.

Tja, Heimat Tja Das ist ja schon sehr heilsam
Was Du mir so erzählst, damit bin ich nicht gemeinsam
Bitte stehe doch zu mir…äh ich hab mir vorgenommen
Möglichst bald nach ganz Europa zu kommen

Kein Spaß dabei! Wieso? Du gibst mir schön zu denken
Wegen Dir werd ich mir doch das Rückgrat nicht verrenken
Was soll denn das? Ist das jetzt der Dank?
Denn bisher ham wir doch jetzt kaum mal einen großen Zank

Hey, damals kamst Du doch auch so ganz harmlos an mich an
Und jetzt ham wir ja gesehen, wie das wirklich enden kann.
Ich aber bleib frei im Kopf und will Dich so nicht da

Äh, Moment mal Bürger, ich bin Dir doch so nah
Wo? Ich bin die da, die Dir zur Seite steht
Was? Die will ich nicht, die sich gerne mal überhebt.
Was? Wie dann? Nicht als Muss sondern als Kann?

Ja Mann, Du bist die Heimat, die Heimat liebt man ja.
Ist es der da, das da, dort da, die H, die?
Ist es der da, das da, dort da, oder H da?
Ist es der da, das da, dort da, die H, die?
Ist es die da? Ja, die Heimat liebt man ja.

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    1 × 1 =