coburger-spannungsgeladene-alleskoenner-titelbild

Spannungsgeladene Alleskönner #31

Gesponserter Beitrag

Moderne E-Bikes von Intersport Wohlleben

An der frischen Luft sein, die Straßen entlasten, etwas für die Gesundheit tun, und dennoch nicht unbedingt verschwitzt im Büro ankommen: eBikes haben sich in den letzten Jahren zum absoluten Renner entwickelt. Zudem belohnt der Gesetzgeber ab diesem Jahr eBike-Fahrer noch mehr als bisher mit Steuergeschenken. Und jetzt steht auch noch der Frühling kurz bevor. Höchste Zeit für die wichtigsten Informationen rund ums eBike von Marcel Altenfelder von Intersport Wohlleben.

COBURGER: Längere Strecken mit dem E-Bike fahren, Einkäufe erledigen, zum Job und nach Hause, auch ohne, dass irgendwann der Strom ausfällt, sind eBikes heute verlässliche Partner des Alltags?

Ja, da hat sich in den letzten Jahren viel getan. Die Akkus sind viel leistungsfähiger und ökonomischer im Verbrauch geworden, und somit auch die erzielbare Reichweite viel größer.

COBURGER: Und wenn man auch freizeitmäßig das Rad mehr nutzen will, zum Beispiel auch mal auf Schotter oder im Wald, wie sieht es da aus?

Es gibt eBikes mittlerweile für nahezu alle Einsatzgebiete und Ansprüche. Vom Einsatz hauptsächlich auf der Straße bis hin zu Downhill-Bikes für anspruchsvolle Single-Trails – da bleiben kaum noch Wünsche offen …

COBURGER: Noch vor ein paar Jahren hätte ja kein Sportler zugegeben, dass er E-Bike fährt, das war imagemäßig etwas für Alte, Unfitte oder für Ökos. Ist das E-Bike heute auch Sportgerät?

Das hat sich mittlerweile komplett gedreht. E-Bikes sind quasi salonfähig geworden. So sind gerade in den letzten beiden Jahren sehr viele „klassische MTB-Kunden“ aufs eBike umgestiegen – was ja oft auch sehr viel Sinn macht. Denn ich kann die Vorzüge aus „beiden Welten“ nutzen. Mehr Motoren-Unterstützung, wenn ich mal gemütlicher unterwegs bin, oder in sehr anspruchsvollen Passagen und mit weniger Unterstützung, wenn ich mich mal so richtig auspowern will. Durch die sehr gute Regelbarkeit der Unterstützungsstärke wird das moderne eBike zum absoluten Multitalent. Wenn man mal auf klassischen MTB-Strecken etwas genauer hinschaut, wird man sehr schnell feststellen, dass sehr oft der Anteil der eBikes gegenüber den Rädern ohne Motoren- Unterstützung die Oberhand gewonnen hat.

COBURGER: Wie sieht denn die aktuelle Regelung aus, wenn jemand ein Fahrrad als „Dienstwagen“ nutzen möchte? Und welche E-Bikes eignen sich dafür am besten?

Grundsätzlich eignen sich alle E-Bikes (außer s-Pedelecs) auch für Diensträder – kommt stark darauf an, wo man hauptsächlich damit unterwegs ist. Es gibt verschiedene Anbieter, die in Zusammenarbeit mit uns und dem jeweiligen Arbeitgeber tolle Jobrad-Angebote bereithalten. Da das ganze Thema schon eher komplex ist, würde ich dazu einladen, am besten mal bei uns vorbeizuschauen und sich ausgiebig von unseren Experten diesbezüglich beraten zu lassen.

COBURGER: Worauf sollte man beim E-Bike kaufen achten? Welchen Service bietet Ihr?

Wie bei jedem anderen Fahrrad auch muss das Rad zum jeweiligen Fahrertyp und dessen bevorzugtem Einsatzgebiet passen. Ganz wichtig sind in diesem Zusammenhang natürlich auch die richtige Größe, der richtige Motor (verschiedene Anbieter mit jeweiligen Stärken und Schwächen) und das Thema Ergonomie. Unsere Profis stehen bei der Auswahl des richtigen Bikes gerne mit Rat und Tat zur Seite. Mit unseren modernen Tools finden wir für alle Kunden die perfekte, optimale und ergonomische Sitzposition und Rahmen-Geometrie. Dazu gehören auch eine professionelle Vermessung des Körpers und die entsprechende Einstellung des Rades. Und auf unserem hauseigenen Test-Parcours können unsere Kunden alle Räder auf verschiedenen Untergründen ausgiebig testen.

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    5 + acht =