Stadtgespräch Logo

Stadtgespräch #47

Stadtgespräch

KUNST VON WELT

Nanu, das Künstlerehepaar Christo und Jean-Claude post mortem zu Gast in Coburg? Nein, es war nur die Deutsche Bahn, die den Coburger Bahnhof mit weißen Planen überzog, um darunter die marode Fassade zu sanieren … so ein bisschen wie 1995 die weltberühmten Künstler den Deutschen Reichstag.

 

WELTPREMIERE 1

Die erstmalige Wahl eines Kronachers (Dr. Jonas Geissler) statt eines Coburgers zum neuen Coburg-Kronacher-Bundestagsabgeordneten machte es möglich: Die CSU traf sich nicht wie sonst in Coburg zur Wahlparty, sondern schiedlich-friedlich zwischen beiden Städten im Wasserschloss Mitwitz, und auf dem Grill lagen wohl weltweit erstmals Coburger Bratwürste Seite an Seite neben
ihren deutlich magereren Kronacher Kollegen.

 

WELTKLASSE

Im Coburger 46 hatten wir schon kurz darüber berichtet: Über Steffen Prodingers Ironman-Triathlon, den er Anfang August ganz allein absolvierte und sich damit einen Lebenstraum erfüllte. Jetzt
fand die Geschichte mit einer Spende an den Verein Neues Wohnen in Höhe von 30 000 Euro ein großartiges Ende. Zur Scheckübergabe traf sich Prodinger mit vielen Vertretern und zukünftigen Mietern vom Projekt Neues Wohnen und mit den Organisatoren vom Rotary Club.

 

WELTPREMIERE 2

Coburg ist weltweit wohl die erste Stadt mit einem STURZFLUGMANAGEMENT: So stand es zumindest auf einer Presseinformation der Stadt im Rahmen eines Termins zur Präsentation bereits durchgeführter und geplanter Hochwasserschutzmaßnahmen. Es handelte sich nur um einen Tippfehler, gemeint war natürlich ein Sturzflutmanagement. Kann passieren, amüsant war es dennoch.

 

AUSGEZEICHNET

Vom Friseursalon zur Unternehmensgruppe – so war die Geschichte über Coburger neue „Coburgs Beste“ Julia Göring in der Coburger Ausgabe 46 betitelt. Jetzt erhielt die Unternehmerin ihre Auszeichnung aus den Händen von Wolfram Hegen. COBURGS BESTE ist das Label des COBURGER für die besten Unternehmen in der Region.

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    acht + 10 =