Stadtgespräch Logo

Stadtgespräche #45

Stadtgespräche

Undurchsichtig

Endlich also Stadtratsfernsehen in Coburg. Mehr Transparenz für die Bürger. Jede und jeder kann sich bei Interesse online hineinklicken, wenn ein Besuch im Stadtrat nicht möglich ist. Kann verfolgen, wie Anträge im Stadtrat besprochen, beschlossen, abgelehnt oder in den Geschäftsgang verwiesen werden. Wie zum Teil mühsam, immer aber ernsthaft Stadtpolitik in diesem höchsten Gremium betrieben wird, wie Demokratie auf offener Bühne funktioniert. Ein richtiger Schritt, zeitgemäß, mit der Coburg vielen anderen Städten in Deutschland voraus ist, zunächst nur als Testphase, aber immerhin. Eine Idee, schon vor längerer Zeit ins Spiel gebracht, vom Stadtrat einstimmig beschlossen, und hinter den Kulissen vor allem auch vom neuen Oberbürgermeister lange und akribisch vorbereitet, bis fast alle Bedenken einzelner Stadträte aus dem Weg geräumt waren, vor allem, was den Datenschutz angeht. Doch leider eben nicht alle Bedenken: Das Coburger Stadtratsfernsehen bleibt ein reines Livestreaming. Es gibt keine Mediathek, keine Nachberichterstattung, in der nach dem Ende der Sitzung auch noch nachschauen kann, wer Donnerstagnachmittag um 14 Uhr keine Zeit hat, sich in die Liveübertragung hineinzuklicken. Da wiederum sind andere Städte Coburg weit voraus. Trier, Magdeburg, Dresden zum Beispiel. Dort finden sich die Aufzeichnungen früherer Sitzungen. Dieses Vorgehen gibt wesentlich mehr Menschen die Möglichkeit, das Angebot zu nutzen.

Bastelarbeiten

Der COBURGER dient nicht nur als zweimonatliches Magazin mit Geschichten und Bildern aus Coburg, er animiert auch zu eigener Kreativität. Diesen Beweis hat unsere Leserin Christina Pfeuffer erbracht. Sie schickte uns eine, wie sie es nannte, „kleine Bastelarbeit mit Bildern aus dem letzten Coburger. Hat Spaß gemacht und sorgt mitten in der Arbeit für das neue Magazin vielleicht für ein bisschen Amüsement.“ Das tut sie, diese Collage, die wir hier natürlich gerne zeigen, weil wir uns sehr darüber gefreut haben. Dankeschön. Auch für die Post von Christian Geyer aus Coburg, der sich in einem handgeschriebenen Brief in lobenden Worten für die Arbeit des gesamten COBURGER-Teams bedankt. Er schließt mit den uns ehrlich berührenden Worten „Von Herzen Dank für alle Ideen, alle Mühen, alle Arbeit“ und schickt uns dazu ein „tierisch“ schönes Bild aus seinem Garten. Lieber Herr Geyer, wir haben zu danken, soviel Lob tut gut, ein ganz herzliches Dankeschön.

    Hinterlassen Sie ein Kommentar

    sechzehn + 6 =